| 00.00 Uhr

Erkelenz
2016 mehr neue Flüchtlinge für die Stadt Erkelenz als 2015

Erkelenz. Neuzuweisungen hat es schon bislang 313 gegeben, weitere 140 Asylsuchende sind angekündigt. Von Andreas Speen

In diesem Jahr wird Erkelenz noch einmal mehr neue Flüchtlinge neu aufnehmen als 2015. Darüber informierte die Stadt Erkelenz den Sozialausschuss. Damit erhöht sich zugleich die Anzahl von hier lebenden Asylsuchenden von 549 im Vorjahr auf aktuell 626 und weitere 23 unbegleitete Minderjährige. Nicht mehr untergebracht werden mussten 2016 jedoch jene 150 Menschen, die 2015 in Amtshilfe in Lövenich beherbergt worden waren.

"Die Betreuung von Flüchtlingen ist kein Thema, das ad acta gelegt werden kann, vielmehr ist es so aktuell wie 2015", erklärte Dr. Hans-Heiner Gotzen, der Erste Beigeordnete der Stadt Erkelenz. Nach 127 Neuaufnahmen im Jahr 2014 waren es bei der Stadt Erkelenz 2015 schon 379 und sind es in diesem Jahr bislang 313: "Noch aufzunehmen sind von uns 140 Erwachsene." Derzeit kämen pro Woche 20 weitere Asylsuchende hinzu, so dass die vorgegebene Aufnahmequote am Jahresende erfüllt sei.

"Deshalb war es richtig, in Neuhaus neu zu bauen und für drei Standorte in Kückhoven und Erkelenz Containergebäude zu errichten", sagte Gotzen. Das in Kückhoven wurde inzwischen bezogen, das an der Erkelenzer Feuerwache wird ab nächste Woche genutzt.

Insgesamt wohnen 230 Flüchtlinge in städtischen Wohnheimen, 181 in selbst angemieteten Wohnungen und 93 in Wohnungen, die von der Stadt Erkelenz gemietet sind. Stadteigene Wohnungen werden für 53 Menschen genutzt, weitere leben unter anderem schon im Containergebäude in Kückhoven. Außer den erwachsenen Flüchtlingen werden in Erkelenz momentan 23 unbegleitete Minderjährige betreut, und es sollen noch weitere zwölf junge Menschen aufgenommen werden.

Leergezogen ist seit diesem Monat die Turnhalle in Gerderath, die, wie schon lange geplant, derzeit saniert wird. "Zum Jahreswechsel wollen wir sie wieder an die Vereine übergeben", kündigte Gotzen an.

Ungewiss ist für die Stadt Erkelenz, wie sich die Zuweisung neuer Flüchtlinge im nächsten Jahr entwickelt. "Dazu kennen wir noch keine Quoten", sagte Gotzen. Vorsorglich habe die Stadtverwaltung in ihrem Haushaltsentwurf für 2017 aber angenommen, dass die Anzahl neuer Asylsuchender konstant bleibe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: 2016 mehr neue Flüchtlinge für die Stadt Erkelenz als 2015


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.