| 00.00 Uhr

Erkelenz
80 DJs + 5 Bühnen = Electrisize

Erkelenz: 80 DJs + 5 Bühnen = Electrisize
Das historische Ambiente des einstigen Kreuzherrenklosters Hohenbusch im Rücken, legen am 11. und 12. August wieder international gefragte DJs beim "Electrisize Festival" in Erkelenz auf. FOTO: Laaser (Archiv)
Erkelenz. Electrisize, das größte Festival der Region, steht in den Startlöchern. Angepeilt wird ein Besucherrekord von bis zu 15.000 Gästen.

Noch weniger als ein Monat ist es bis zum größten Festival der Region. Das Electrisize Festival an Haus Hohenbusch in Erkelenz freut sich auf große Namen, fünf Bühnen und einen neuen Besucherrekord. "Wir sind wirklich begeistert", stellt Veranstalter Raphael Meyersieck bei einem Blick auf die aktuellen Vorverkaufszahlen erfreut fest: "Bereits vor Bekanntgabe des Line-up waren zwei Drittel der Karten verkauft."

Im vergangenen Jahr kamen mehr als 10.000 Gäste an zwei Tagen. Diese Zahl soll 2017 mit 15.000 Besuchern nochmals deutlich übertroffen werden, wenn das Festivalgelände am Freitag, 11. August, und Samstag, 12. August, seine Tore öffnet. Zum fünften Mal in Folge gastiert das "Electrisize Festival" hinter dem alten Kreuzherrenkloster Hohenbusch. "Besucher und Veranstalter lieben die Verbindung von Natur, alter Architektur und einem Festival mit den neuesten Trends elektronischer Musik", hat Raphael Meyersieck festgestellt.

Zum ersten Mal setzen die Festivalmacher in diesem Jahr auf drei Themenwelten, in die die Besucher eintauchen können: die futuristische Electrisize High Voltage Zone, das Indianerreservat Tapuya und die Fabrik der Hardsize Inc. Insgesamt legen dort mehr als 80 DJs auf. Die Electrisize High Voltage Zone beherbergt die futuristische Mainstage, ein großes Energiekraftwerk, das mit den positiven Energien der Besucher angetrieben werden soll. Hier haben sich internationale Stars wie Tujamo, Danny Avila, Will Sparks, Dyro und LNY TNZ angekündigt. Das Tapuya Reservat lockt die Besucher mit Tech House und Techno. Der Stamm der Tapuyaner und seine Häuptlinge haben zum großen Tanz vor ihrem heiligen Monument niemand geringeres als AKA AKA, &ME, Bebetta, Kaiserdisco, Nick Curly und andere eingeladen. Und das Firmengelände des fiktiven Familienunternehmens Hardsize Inc. begeistert seine Besucher mit einer Fabrikführung. Hier kommen Hardstyle Fans auf ihre Kosten, die sich auf Frontliner, Noisecontrollers, Da Tweekaz, Psyko Punkz und weitere Top-Acts freuen dürfen. Ein besonderer Programmpunkt kommt dabei vom norwegischen Hardstyle-Duo Da Tweekaz, das zusätzlich zu seinem Set auf der Hardstyle Stage im Rahmen des "Hardsize-Takeovers" auch als letzter Act auf der Hauptbühne spielen wird.

Zwischen den Bühnen liegen ruhigere Bereiche zum Entspannen, darunter eine große Essensmeile mit einem breiten gastronomischen Angebot. Eine weitere Bühne steht im Campingbereich. Dort werden 1500 Campinggäste erwartet, für die es unter anderem eine exklusive Eröffnungsparty einen Abend vor der offiziellen Festivaleröffnung und einen Camping-Store mit Supermarktwaren gibt. Für die Anreise steht ein kostenloser Bus-Shuttle ab dem Bahnhof Erkelenz zur Verfügung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: 80 DJs + 5 Bühnen = Electrisize


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.