| 00.00 Uhr

Erkelenz
Abfluss verstopft und Palisaden defekt

Erkelenz: Abfluss verstopft und Palisaden defekt
In Golkrath steht ein Baum nahe am Flachdach der Mehrzweckhalle. Laub und Blüten verstopften die Rohre, was Regenwasser in die Halle drückte. FOTO: Speen
Erkelenz. Die Dorfgemeinschaft Golkrath-Hoven möchte künftige Wasserschäden an der Mehrzweckhalle in Golkrath vermeiden. Auch das Hochbauamt will dafür einen Baum fällen lassen. Am Parkplatz an der Erka-Halle soll es neue Palisaden geben. Von Andreas Speen

Die Benutzer der Mehrzweckhalle in Golkrath glauben, die Ursache für die dort zuletzt wiederkehrenden Wasserschäden gefunden zu haben: den hohen, mit seinem Laub und seinen Blüten die Abflüsse der Flachdächer und Abwasserrohre der Halle verstopfenden Baum direkt an der Hauswand nahe am Eingang. Die Dorfgemeinschaft Golkrath-Hoven bat deshalb ihren Bezirksausschuss um Hilfe, der wiederum die Stadt Erkelenz um Rat fragen will.

"Wenn es regnete, hatten wir eine Zeit lang Wasser in der Mehrzweckhalle stehen", berichtete Klaus Füßer als Vorsitzender dem Bezirksausschuss für Golkrath, "durch mehrere Reparaturen am Hallendach sollten diese Schäden angeblich bereits behoben gewesen sein. Beim letzten Starkregen wurde dann aber festgestellt, dass Wasser aus dem Schrank der Musikanlage nach oben drang. Der Schaden konnte folglich nicht vom Dach her kommen, wie vorher angenommen worden war." Zum Glück habe es noch einmal so stark geregnet, "weil in dem bisherigen Behebungsmarathon als Nächstes das Dach aufwendig hätte geöffnet werden sollen". Die Dorfgemeinschaft Golkrath-Hoven schlage vor, den Baum zu entfernen, "zumal die Wurzeln den Gehweg beschädigen". Ersatzweise könnte ein Busch gepflanzt werden. Der Bezirksausschuss bat die Stadtverwaltung um Rat, wo Klaus Füßer das Thema bereits vorbesprochen hat. Ausschussmitglied Jürgen Mertens meinte dazu: "Wir sollten nicht sehenden Auges den nächsten Schaden abwarten." Im Rathaus wird der Wasserschaden als behoben angesehen, erklärte Hochbauamtsleiter Martin Fauck gestern auf Anfrage unserer Redaktion. Die Grundleitungen seien in der Tat verstopft gewesen: "Wir haben sie spülen lassen. Damit ist das Thema für uns erledigt." Um künftige Rohrverstopfungen zu vermeiden, müsse der Baum am Eingang der Mehrzweckhalle weichen, ist Fauck einer Meinung mit der Dorfgemeinschaft: "Er steht zu nahe am Gebäude." Derzeit könne er aber aus Artenschutzgründen noch nicht gefällt werden. Zu beheben ist auch ein Schaden am Parkplatz der Erka-Halle an der Krefelder Straße in Erkelenz. "Dort sind die meisten Holzpalisaden zwischen dem Geh- und Radweg und der etwas tieferliegenden Parkfläche weggebrochen. Das ist eine offensichtliche Gefahr", beschrieb ein Erkelenzer die Situation am Bürgermonitor unserer Redaktion. "Außerdem macht das keinen guten Eindruck für auswärtige Gäste der Sporthalle." Auch hier stellt Hochbauamtsleiter Martin Fauck Abhilfe in Aussicht: "Wir werden die Palisaden im Herbst gegen Betonpalisaden austauschen." Das Geld dafür sei im Haushalt bereits enthalten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Abfluss verstopft und Palisaden defekt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.