| 00.00 Uhr

Erkelenz
AC²-Wettbewerbe für Firmen starten in Erkelenz

Erkelenz. "Gründung, Wachstum, Innovation" - wie Unternehmensgründer und etablierte Firmen profitieren können.

Die Businessplanwettbewerbe "AC² - Gründung, Wachstum, Innovation" starten am Donnerstag, 5. November, mit einer regionalen Auftaktveranstaltung in Erkelenz. Dabei werden die Mehrwerte und der Ablauf der Businessplanwettbewerbe vorgestellt. In einer Gesprächsrunde werden ehemalige AC²-Teilnehmer aus der Region, wie das Hückelhovener Unternehmen Granikos GmbH & Co. KG, von ihren Erfahrungen berichten.

AC2 spricht zwei Teilnehmergruppen an: Junge Unternehmen, die sich in der Gründungsphase von externen Experten begleiten lassen und zugleich an einem Wettbewerb teilnehmen wollen, sowie am Markt etablierte Unternehmen, die an beispielsweise drei kostenfreien Beratertagen eine neue Wachstumsstrategie erarbeiten und sich damit an dem Wettbewerb beteiligen wollen. Für beiden Gruppen nützlich sind die angebotenen Themenveranstaltungen sowie vor allem das große Beraternetzwerk, das von den Wettbewerbsorganisatoren - unter anderen Gründerregion Aachen, Agit, IHK, HWK und RWTH - eingebracht wird. Die Wettbewerbe enden mit der Bekanntgabe der Preisträger am 2. Juni 2016 im Krönungssaal des Aachener Rathauses. Zu gewinnen gibt es bis zu 10.000 Euro.

Nicole Stensitzki, Prokuristin des Unternehmens Granikos aus Hückelhoven, wird Donnerstagabend mit auf dem Podium sitzen, um interessierten Teilnehmern zu berichten, wieso sich der AC2-Gründerwettbewerb für sie gelohnt hat. Und damit wird sie anderen jungen Unternehmen Mut machen, denn um Mut ging es für Granikos während der Wettbewerbsphase. Granikos bietet heute Planung und Beratung von E-Mail-Infrastrukturen für große Firmen an, und zwar auf Basis von Microsoft Exchange und Office 365. Die Bundesdruckerei ist einer der aktuellen Kunden. Zu Beginn der Wettbewerbsteilnahme 2014/2015 hatte Granikos, das im Mai vergangenen Jahres gegründet worden war, mit einem E-Commerce-Produkt allerdings noch ein zweites Standbein besessen. Dazu erklärt Nicole Stensitzki: "Im Laufe des Wettbewerbs und durch die gute Beratung haben wir festgestellt, dass wir uns fokussieren müssen. Wir mussten mutig sein und uns so früh von einem gesamten Geschäftszweig trennen. Wir haben dadurch aber gelernt, unternehmerische Weitsicht zu üben." Zu Beginn des Wettbewerbs habe bei Granikos niemand erahnt, dass AC2 eine solche Tragweite erlangen könnte. Letztlich aber sei die Firma durch das Kontaktnetzwerk, das dieser Wettbewerb biete, "sehr schnell weiter nach vorne gekommen als es sonst zu erwarten gewesen wäre". Derzeit besteht Granikos aus vier Mitarbeitern, darunter Geschäftsführer Thomas Stensitzki, der Microsoft Exchange Master ist. Im nächsten Jahr will die Firma einen Simulator für den E-Mail-Verkehr an den Markt bringen, damit Großkunden vor der Installation neuer E-Mail-Systeme und -Server diese testen können.

Die regionale Auftaktveranstaltung zu den Businessplanwettbewerben "AC² - Gründung, Wachstum, Innovation" findet am Donnerstag, 5. November, in der Volksbank Erkelenz am Konrad-Adenauer-Platz 2a statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber gerne gesehen unter www.ac-quadrat.de.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: AC²-Wettbewerbe für Firmen starten in Erkelenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.