| 00.00 Uhr

Erkelenz
Adventsmarkt zieht auf den Markt

Erkelenz: Adventsmarkt zieht auf den Markt
Der vierwöchige Adventsmarkt zieht vom Johannismarkt auf den Erkelenzer Marktplatz. FOTO: Laaser (Archiv)
Erkelenz. Einen ganzen Monat bekommt Erkelenz auch in diesem Jahr wieder einen Adventsmarkt geboten. Diesmal jedoch nicht mehr auf dem Johannismarkt. Das Stadtmarketing stellt ein neues Konzept vor. Von Andreas Speen

Zwei Jahre wurde den Erkelenzern ein mehrwöchiger Adventsmarkt auf dem Johannismarkt geboten. Mit ordentlicher Resonanz. Das hatte die Stadt Erkelenz anschließend stets betont, immer aber auf Verbesserungspotenzial hingewiesen. Zwei wesentliche Dinge ändern sich in diesem Jahr: Erstens endet der Markt am 22. Dezember und wird nicht über die Weihnachtstage hinweg geführt. Zweitens, für das Ambiente in der Innenstadt wahrscheinlich von wesentlicher Bedeutung, ziehen die Buden, das Karussell und die Eisstockbahn vom Johannismarkt auf den Marktplatz.

Das Angebot an zentralerem Ort ist auf Probe. Das machte Nicole Stoffels vom Stadtmarketing im dafür zuständigen Ausschuss deutlich. Für diesen Test jedoch wurde viel geplant, damit beispielsweise die Wochenmärkte am Dienstag und Freitag trotz des Adventsmarktes stattfinden können. Der Markt am Dienstag soll in den Adventsmarkt integriert werden, der am Freitag auf die Parkflächen auf dem Marktplatz ausweichen. Die Stadtverwaltung plant zur Kompensation, an diesen Tagen Ersatzparkplätze auf dem Johannismarkt anzubieten.

Anbieten wird Jens Schmidt, der Organisator des Adventsmarktes, der am 23. November eröffnet werden soll, ein ähnliches Programm wie in den vergangenen Jahren. Das heißt, dass es auch eine Bude geben wird, in der sich wechselnd soziale Projekte aus dem Erkelenzer Land mit ihren Angeboten präsentieren können. Genutzt werden sollen darüber hinaus die Arkaden des Alten Rathauses, wo den Marktbesuchern Sitzgelegenheiten zum Verweilen angeboten werden.

Nicht stattfinden soll nach Angaben des Stadtmarketings der Adventsmarkt "Lecker Weihnachten" des Gewerberings Erkelenz. Stattfinden werde allerdings die jährliche Fahrt des Nikolauses in einer Kutsche durch die Innenstadt am Sonntag, 29. November. Unberührt von den Veränderungen bleibt außerdem der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Erkelenzer Burg am 28. Und 29. November.

Von dem geänderten Angebot im Advent verspricht sich die Stadt Erkelenz viel. "Der Adventsmarkt auf dem Marktplatz wird den Einzelhandel befruchten, und er wird Kunden in die Stadt holen", erklärte Nicole Stoffels im Ausschuss für Stadtmarketing. Die Politiker folgten dieser Einschätzung und stimmten einstimmig dafür, den Adventsmarkt als klassifizierte Veranstaltung des Stadtmarketings aufzunehmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Adventsmarkt zieht auf den Markt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.