| 00.00 Uhr

Erkelenz
An Verbesserungen mitarbeiten

Erkelenz. In jungen Jahren bekam Christoph Stolzenberber mit auf den Weg, nicht zur Wahl zu gehen, sondern sich politisch neutral zu verhalten. "Das hat dann aber dazu geführt, dass ich mich heute als politischen Menschen empfinde, der nicht nur reden oder meckern, sondern mittun und sich einbringen möchte", sagt der 49-Jährige, der sich bei der Bundestagswahl für die Grünen zur Wahl stellen wird.

Der Kulturmanager und Prokurist sagt über sich selbst: "Ich bin ein durch und durch politisch denkender und handelnder Mensch." Er stellt sich zur Wahl, "weil in der Gesellschaft, in unserem Land, in Europa, in der Welt Dinge passieren, die ich nicht ideal finde. An deren Verbesserung möchte ich mitarbeiten." Stolzenberger hat sich einen Namen gemacht im Kampf gegen den Antisemitismus und Rassismus. Über seine antifaschistische Arbeit und Kultur und über subkulturelle Szenen sei er zur Politik gekommen, sagt Christoph Stolzenberger. Die Parteibegeisterung definiert er über grüne Vorstellungen über Nachhaltigkeit und die Würde des Menschen.

Für Stolzenberger ist klar, weiterhin massiv den Druck zu erhöhen, um die Abschaltung der Kernkraftwerke Tihange und Doel zu erreichen. Auch Themen wie die Kohleverstromung stehen auf Stolzenbergers Liste weit oben. Derzeit ist er viel im persönlichen Gespräch mit Wählerinnen und Wählern, Christoph Stolzenberger informiert aber auch in sozialen Netzwerken. Wenn er politisch nicht unterwegs ist, geht er gerne ins Kino und Theater, hört Musik und betreibt unter anderem Kraftsport.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: An Verbesserungen mitarbeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.