| 00.00 Uhr

Erkelenz
Bahnhofsumfeld: Stadt stellt Pläne vor

Erkelenz. Die Stadt Erkelenz wird im Rahmen einer Einwohnerversammlung über die geplante Neugestaltung der Bahnhofsumgebung informieren. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 26. November, um 19 Uhr im Martin-Luther-Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Erkelenz, Mühlenstraße 4-8.

Bestandteil der geplanten Baumaßnahme ist eine Verlegung der Eisenbahnkreuzung Anton-Raky-Allee/Mühlenstraße. Zu Beginn der Versammlung werden die Einwohner über die Grundlagen, Ziele, Zwecke und Auswirkungen der Planung und des Vorhabens informiert. Anschließend haben die Einwohner Gelegenheit, sich zu den Ausführungen zu äußern und diese mit den vom Rat bestimmten Ratsmitgliedern aller Fraktionen und mit Bürgermeister Peter Jansen zu erörtern. Eine Beschlussfassung ist gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nicht vorgesehen.

Der Rat der Stadt Erkelenz hat in seiner Sitzung am 16. September beschlossen, diese Einwohnerversammlung für alle interessierten Bürger anzubieten. Grundlage für den Beschluss ist Paragraf 23 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, wonach "bei wichtigen Planungen und Vorhaben der Gemeinde, "die unmittelbar raum- oder entwicklungsbedeutsam sind" die Einwohner möglichst frühzeitig zu unterrichten sind. Gleiches sieht auch Paragraf 8 der Hauptsatzung der Stadt Erkelenz vor. Den Vorsitz der Einwohnerversammlung übernimmt Bürgermeister Peter Jansen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Bahnhofsumfeld: Stadt stellt Pläne vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.