| 00.00 Uhr

Französischer Markt in Erkelenz
"Bonjour" mit viel Genuss

Französischer Markt in Erkelenz: "Bonjour" mit viel Genuss
Käsevielfalt aus unterschiedlichen Regionen Frankreichs - nicht nur das ist an diesem Wochenende beim Französischen Markt in Erkelenz im Angebot. FOTO: Jürgen Laaser
Erkelenz. Seit gestern erfüllt französisches Flair die Erkelenzer Innenstadt. Am Alten Rathaus findet noch bis Sonntag der Französische Markt statt. Im Angebot sind original französische Spezialitäten original französischer Händler. Von Anke Backhaus und Anna-Lena Vondahlen

Über den Markt weht ein fröhliches "Bonjour" dem Besucher entgegen, an anderer Stelle sorgt der Duft frischer Flammkuchen für Wohlbefinden, während die Sonne auch noch an den letzten Oktobertagen ihre wärmenden Strahlen schickt. In Erkelenz ist es wieder Zeit für den Französischen Markt, der gestern seine Pforten öffnete. Noch heute und morgen bieten die französischen Händler ihre Spezialitäten an.

Für Marktbetreiber Horst Brauner aus Idstein stellt dieses spezielle Wochenende wieder einen Höhepunkt dar, denn Erkelenz gehöre zu den Top-drei-Märkten in Deutschland, sagte er. "Jedes Jahr mache ich eine Auflistung aller Märkte, die die Händler bewerten sollen - und da schneidet Erkelenz immer hervorragend ab, so dass auch die Aussteller immer mit ihrem Verkaufsergebnis zufrieden sind", erklärte er gestern. Die Händler sind erneut mit frischer und qualitativ hochwertiger Ware angereist, um deutschen Besuchern das Beste bieten zu können. "Das ist ein vielfältiges Angebot an kulinarischen Genüssen, das es in deutschen Supermärkten nicht zu kaufen gibt", sagt Horst Brauner, der die Französischen Märkte von Hamburg bis Garmisch-Partenkirchen das ganze Jahr über organisiert, weiter.

Davon braucht Bürgermeister Peter Jansen gar nicht mehr überzeugt werden. Er holte zunächst frischen Flammkuchen für alle, ehe er über den Markt sprach: "Das ist ein Flair, das wir nicht jede Woche in Erkelenz haben. Man erkennt, dass die Besucher die Qualität schätzen." Dem folgte Helmut Dahlen vom Gewerbering: "Es gibt heute Stammkunden, die extra auf dieses Wochenende warten."

Besonders die von Horst Brauner betonte französische "Hingewandtheit zum guten Leben", ist auf dem Französischen Markt spürbar. So kommt es, dass man eine gänzlich französische Atmosphäre erlebt, zumal die Aussteller überwiegend Französisch sprechen.

Im Angebot sind übrigens verschiedene Käsesorten, Wurst, Oliven, Flammkuchen, aber auch frisches Gebäck wie Quiche und Croissants. Auch Naschkatzen kommen auf ihre Kosten, denn Nougat, Crêpes und Pralinen sind ebenfalls Teil des Angebots - trendverdächtig bleiben jedoch die französischen Macarons, so weiß es jedenfalls Horst Brauner. Neben kulinarischen Spezialitäten und französischem Ambiente bietet die Boule-Bahn zusätzlich Unterhaltung, über die sich nicht nur Kinder freuen. Weiteres Rahmenprogramm bietet der Ententreff am Sonntag, ein musikalisches Angebot und das Rathaus, das in den französischen Farben angestrahlt wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Französischer Markt in Erkelenz: "Bonjour" mit viel Genuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.