Tagebau in Borschemich

Der Tag, an dem der Bagger kam

Die Menschen feierten hier Taufen, Kommunion, Hochzeit – und weinten um die Toten. Jetzt rückte der Bagger an. St. Martinus musste dem Tagebau weichen. Ehemalige Bewohner des Dorfes Borschemich nahmen unter Tränen Abschied. Die Kirche war ihr Lebensmittelpunkt. Von Sabine Krickemehr

NRW verkleinert Garzweiler II

RWE muss auf 400 Millionen Tonnen Braunkohle verzichten

Die Landesregierung macht ernst: Sie schränkt den Braunkohle-Abbau von RWE im Tagebau Garzweiler II noch weiter ein. Statt der ursprünglich vorgesehenen 1,2 Milliarden Tonnen Braunkohle darf der Konzern nur noch 800 Millionen Tonnen abbauen. RWE muss damit auf 400 Millionen Tonnen verzichten. Von Antje Höning und Andreas Speenmehr

Erkelenz

6000 Menschen zeigen Grenze für Tagebauloch

"Nicht weiter!" - eine imaginäre Grenze für Braunkohlebagger markierten rund 6000 Kohle-Protestler aus drei Kontinenten zwischen Keyenberg und dem gigantischen Loch des Tagebaus Garzweiler. Nach 7,5 Kilometern schloss sich die Menschenkette. Von Willi Spichartzmehr

Erkelenz

Menschen gehören zur schützenswerten Umwelt

Vom Strukturbruch oder Strukturwandel in Hinsicht auf Arbeitsplätze in der rheinischen Region war auf der Kundgebung der "Anti-Kohle-Kette" in Alt-Immerath nicht die Rede - dafür vom Ausstieg aus der Kohleverfeuerung, aus dem Kohleabbau umso mehr. Von Willi Spichartzmehr

Bilderstrecken
Bilder und Infos