| 00.00 Uhr

Erkelenz
Brückstraße ein Jahr lang Baustelle

Erkelenz: Brückstraße ein Jahr lang Baustelle
Auf der Brückstraße ist eine Baustelle eröffnet worden, die in Abschnitten ein Jahr lang die Anwohner und den Innenstadtverkehr betreffen wird. Für Fußgänger versucht die Baufirma, möglichst durchgehend eine Gehwegseite offen zu halten. FOTO: Speen
Erkelenz. Eine wichtige Straße in Erkelenz, welche die nordöstliche Vorstadt mit der Innenstadt verbindet, ist jetzt Baustelle. Auf mehr als 600 Metern werden der Kanal ausgetauscht sowie die Fahrbahndecke und die Gehwege erneuert. Von Andreas Speen

In zwei Bauabschnitten saniert die Stadt Erkelenz den Kanal unter der Brückstraße, und zwar zunächst zwischen dem Kreisverkehr an der Nordpromenade und der Anton-Heinen-Straße. Nachdem vorige Woche die Umleitung ausgeschildert worden war, hat jetzt der Tiefbau gegenüber dem Alten Friedhof begonnen. Die Tiefbaufirma Schroeders wird sich von dort auf die Innenstadt zubewegen, bevor sie vom Alten Friedhof aus in entgegengesetzte Richtung den zweiten Bauabschnitt bis zur Straße "Im Mühlenfeld" startet. "In einem Jahr müssen beide Abschnitte beendet sein", erklärt Axel Freches vom Tiefbauamt.

Mehr als vier Meter tief erfolgte zu Wochenstart der erste Aushub, wo an der Kreuzung von Brück- und Anton-Heinen-Straße mehrere alte Kanalabschnitte aufeinanderstoßen. Provisorisch wurden dort die Kanalstücke miteinander verbunden, um weiterhin den Abwasserabfluss zu gewährleisten. Seit gestern arbeitet sich der Bagger nun die Straße entlang, um sukzessive das alte Kanalbauwerk freizulegen und zu ersetzen. "Stückweise wird nach dem Kanalbau eine begeh- und befahrbare Trasse erstellt, bevor die Deckschicht des gesamten ersten Bauabschnittes anschließend komplett asphaltiert wird", erklärt Freches.

Mehr als vier Meter tief ist der erste Aushub, wo gegenüber dem Alten Friedhof mehrere Kanalabschnitte aufeinander treffen. FOTO: Speen

Mehr als 600 Meter ist die Baustelle lang. Der Kanal wird dabei auf rund 350 Metern erneuert, in den weiteren Bereichen "müssen umfangreich private Hausanschlüsse saniert werden". Teils werden auch neue Beleuchtungskabel verlegt. "Arbeiten weiterer Versorger wie der NEW für den Strom sind der jetzt gestarteten Baumaßnahme bereits vorausgegangen, da diese so umfangreich und die Brückstraße teilweise so eng ist, dass es sinnvoll war, die Arbeiten zeitlich zu entzerren." Nach dem Kanalbau werden die Straßen- und Gehwegdecken in getrennter Bauweise erneuert. "Lediglich vor dem katholischen Kindergarten und an der Straße ,Im Mühlenfeld' werden wir niveaugleiche Mischflächen herstellen, um in der Tempo-30-Zone die Geschwindigkeit durch einen Belagwechsel dort noch einmal zu reduzieren."

1,28 Millionen Euro wird Erkelenz für die Baumaßnahme ausgeben, an der die Anlieger beteiligt werden. Noch nicht in den Stadthaushalt eingeplant ist die Sanierung der weiteren Brückstraße bis zum Waidfeld. Eine Aussage darüber, wann das realisiert wird, macht Freches deshalb noch nicht, weist aber darauf hin, dass auch dies irgendwann notwendig werden wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Brückstraße ein Jahr lang Baustelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.