| 00.00 Uhr

Erkelenz
Buch- und Missionsausstellung

Erkelenz. Fördervereine in Houverath haben am Sonntag viele Aktionen im Angebot.

Der Förderverein der Katholischen Grundschule Houverath und der Förderverein Dorfkirche Sankt Laurentius laden für Sonntag, 22. November, 11 bis 16 Uhr, zur Buch- und Missionsausstellung in die Mehrzweckhalle an der Grundschule, Blumenstraße, ein. Los geht es mit einen Brunch, der unter anderem selbstgebackenes Brot bietet, am Nachmittag werden Kaffee und Kuchen serviert.

Zu den Angeboten des Tages gehört die Aktion des Fördervereins der Grundschule in Zusammenarbeit mit der Erkelenzer Buchhandlung Viehausen. Präsentiert werden unterschiedliche Buch- und Geschenkideen. Hier können die Besucher die Bücher entweder sofort kaufen oder aber auch bestellen. Weiter gibt es eine Bastelecke für die Kinder. Der Erlös kommt dem Förderverein der Katholischen Grundschule zugute. Für weitere Aussteller hat der Förderverein Dorfkirche gesorgt. Neben Advents- und Türkränzen gibt es weitere kleine Weihnachtsdekorationen, selbstgebackene Plätzen der Messdiener, den Houverather Exportschlager "Tante Agnes Socken", Weihnachtskarten und vieles mehr. Der Erlös des Fördervereins Dorfkirche kommt Father Josief in Eritrea zugute.

Father Josief Solomon aus Eritrea ist in der Gemeinde kein Fremder, hat er doch schon in den 1970er Jahren in Houverath gewirkt, mit der Dorfjugend Fußball gespielt und in den Jugendgruppen über Gott und die Welt diskutiert. Seit 34 Jahren arbeitet er in verschiedenen Landgemeinden in Eritrea. Im vergangenen Jahr nutzte er die Gelegenheit zu einem Besuch in Houverath und hat sich bei Prälat Arnold Poll und der Gemeinde für die Hilfe bedankt, die er in all den Jahren erhalten hat. Er beteuerte, dass alle in den Landgemeinden ohne diese Unterstützung nicht hätten überleben können.

Eritrea gehört zu den Ländern, aus denen viele Menschen fliehen. 1993 hat sich Eritrea nach 30-jährigem Krieg von Äthiopien befreit, was bis heute nicht zum Frieden geführt hat. Trotz dieser Situation ist es das Ziel von Father Josief, die Menschen zu motivieren, in ihrer Heimat zu bleiben. Täglich trifft er sich mit den Menschen und sorgt mit unterschiedlichen Aktionen dafür, um das Leben im eigenen Land einigermaßen erträglich zu gestalten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Buch- und Missionsausstellung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.