| 00.00 Uhr

Erkelenz
Burgdach - noch werden Spenden benötigt

Erkelenz: Burgdach - noch werden Spenden benötigt
Die NEW trägt mit einer Spende zur Sanierung des Burgdachs bei. Daniel Pelzer (v.l.) überbrachte sowohl das Geld als auch ein Zeltdach für Aktionen des Burgvereins an Ulrich Giesen, Bürgermeister Peter Jansen und Peter Fellmin. FOTO: Knappe
Erkelenz. Der Energieversorger NEW bringt den Plan, die Erkelenzer Burg zu bedachen, deutlich voran.

Die "Freunde der Burg" müssen sich noch gedulden. Allen voran Peter Fellmin, der Vorsitzende des Vereins, hatte gehofft, in diesem Frühjahr den Baustart für das geplante Burgdach verkünden zu können. Noch jedoch fehlen letzte Spenden.

"Wir haben etwa zwei Drittel der kalkulierten Kosten zusammen", erklärte Fellmin gestern, als er voller Freude eine weitere "nennenswerte Spende" entgegennehmen konnte: "Für diese danken wir der NEW und Bürgermeister Peter Jansen, der hierbei vermittelt hat." Außer Geld wurden dem Burgverein ein Zeltdach für Aktionen gespendet sowie von Daniel Pelzer die Zusage gegeben, nach der Dachsanierung auch "über eine Beleuchtung des Denkmals sprechen zu können".

Das Dach des Burgturms ist als Trog ausgebildet, in dem sich Wasser sammelt und von dort ins obere Mauerwerk einzieht. Deshalb müssen das Mauerwerk saniert und eine neue Abdichtung angebracht werden. In Abstimmung mit der Stadt Erkelenz als Eigentümerin und dem Denkmalschutz wollen die "Freunde der Burg" über Spenden - rund 150 000 Euro werden kalkuliert - eine Holzkonstruktion aufsetzen, die im unteren Teil unverschlossen bleibt und oben zu einem flachgeneigten Zeltdach zusammenläuft. "Der Spendeneingang ist noch nicht so, dass wir mit dem Bau beginnen können", erläuterte gestern Klaus Steingießer vom Erkelenzer Burgverein. "Wir sind aber so optimistisch und sagen, dass wir vielleicht noch in diesem Jahr starten werden." Zumindest vorbereitet ist dafür alles. "Alle Angebote liegen vor, die Unternehmen wurden ausgewählt - alle stehen in den Startlöchern", sagte Steingießer. Geklärt sei inzwischen auch, dass weiterhin Besuchergruppen auf das Dach der Erkelenzer Burg geführt werden können, auch wenn darauf einmal das zusätzliche Gewicht des neuen Dachs lasten wird.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Burgdach - noch werden Spenden benötigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.