| 00.00 Uhr

Erkelenz
Burgkirmes - viele Gründe zum Feiern

Erkelenz: Burgkirmes - viele Gründe zum Feiern
Immer wieder ein schönes Bild: Am 10. September lässt der Erkelenzer Nachwuchs wieder jede Menge Luftballons steigen. Dafür sorgen die Stadt Erkelenz und der Schaustellerverband mit Chef Gerd Lynen von Berg (r.). FOTO: JL (ARCHIV)
Erkelenz. Am 9. September beginnt die Burgkirmes. Bürgermeister Peter Jansen kündigt dazu ein besonderes Fest an. Von Anke Backhaus

"In mehrfacher Hinsicht ist die Burgkirmes wichtig." Bürgermeister Peter Jansen blickt schon gespannt auf das zweite Wochenende im September. Nicht nur die traditionelle Burgkirmes wird am Freitag, 9. September, feierlich eröffnet, gleichzeitig soll auch das neue Burgdach, das morgen aufgesetzt wird, eingeweiht werden. "Wenn ich sehe, was die Beteiligten da alles geleistet haben, allen voran die Freunde der Burg Erkelenz, dann ist das eine großartige Leistung, die Respekt verdient", so Jansen, der gestern zusammen mit Gerd Lynen von Berg, dem Chef des Interessenverbandes Schausteller Erkelenz, und Dr. Hans-Heiner Gotzen, Erster Beigeordneter der Stadt Erkelenz, im Rathaus das Programm der Burgkirmes vorstellte.

Eine Burgkirmes mit viel "Tamtam" erwartet Peter Jansen, "die viele Menschen in die Stadt lockt". Bereits am Donnerstag, 8. September, geht es los, um 18 Uhr findet im Willy-Stein-Stadion an der Westpromenade das legendäre Fußballspiel Schausteller - Stadtverwaltung statt. Offiziell wird das Kirmesgeschehen dann am Freitag, 9. September, 17 Uhr, auf dem Dr. Josef Hahn-Platz eröffnet. In diesem Rahmen wird die Erkelenzer Geistlichkeit das neue Burgdach segnen. Wie Peter Fellmin, Vorsitzender des Vereins Freunde der Burg Erkelenz, erklärte, sei es zur Burgkirmes noch nicht möglich, auf den Burgturm zu klettern. "Da ist noch eine Menge Arbeit zu erledigen. Etwas wird es noch dauern, bis alle Arbeiten fertiggestellt sind." Der Kirmes-Freitag schließt bunt, laut und strahlend schön - traditionell sorgen die Schausteller wieder für ein großes Feuerwerk, das bei Einbruch der Dunkelheit über Erkelenz hell leuchten wird. Übrigens: Zwischen 14 und 15 Uhr findet am Freitag die Happy Hour statt, alle Fahrgeschäfte bieten Tickets zum halben Preis an.

Am Samstag sind die Kinder an der Reihe. Um 14 Uhr gibt es den Luftballonwettbewerb, der Jahr für Jahr hunderte Kinder begeistert. Und das wiederum freut Gerd Lynen von Berg und Peter Jansen, die schon mal gut darauf vorbereitet sind, für jedes Kind einen Luftballon aufzupusten. Die Siegerehrung findet am 17. Juni 2017 beim Lambertusmarkt statt. Für die Kinder organisiert ist auch der Flohmarkt am Sonntag, 11. September, 11 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen: Telefon 02431 96860.

Am Montag, 12. September, ist Familientag, dabei sind ermäßigte Preise zu erwarten.

Mittendrin feiern auch die Schützen der Erkelenzer Schützenbruderschaft Unserer lieben Frau. Am Sonntag um 10 Uhr findet die Festmesse in St. Lambertus statt, danach erfolgen die Kranzniederlegung an der Kirche und der Festzug mit Parade am Markt.

Insgesamt 80 Schaustellergeschäfte freuen sich auf die Kirmesbesucher. Die Fläche erstreckt sich über den Dr. Josef Hahn-Platz, den Verbindungsweg zwischen Dr. Josef Hahn-Platz und Brückstraße, Burgstraße und den Johannismarkt. Die Großfahrgeschäfte tragen Namen wie "Freak", "Rocket" oder auch "Ghost", die Kinder dürfen sich an den Kirmestagen wieder auf "Die fantastische Reise 2", das Junior-Piratenschiff, das Kindersportkarussell, den Märchenflieger und Kinderautoscooter freuen.

"Erkelenz zeichnet sich dadurch aus, dass viele mit anpacken - und Großes entsteht", sagte Dr. Hans-Heiner Gotzen, der zugleich seinen Dank an die Anwohner richtete: "Sie gewährleisten, dass die Kirmes als Innenstadtkirmes realisiert werden kann."

Die Verantwortlichen freuen sich bereits jetzt, mit der Burgkirmes Anfang September einen guten und gelungenen Start in den Spätsommer zu feiern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Burgkirmes - viele Gründe zum Feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.