| 00.00 Uhr

Erkelenz
Das Horn im Mittelpunkt des Meisterkonzerts

Erkelenz. "Jagd & Romantik" ist der Programmtitel eines besonderen Quartetts, das im Mittelpunkt des nächsten Erkelenzer Meisterkonzertes der Anton-Heinen-Volkshochschule steht. Am Montag, 14. März, 20 Uhr, gastiert das Hornquartett "german hornsound" in der Erkelenzer Stadthalle. Das Hornquartett "german hornsound", das sich 2009 aus vier ehemaligen Studenten der Hornklasse von Prof. Christian Lampert an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart gründete, hat sich durch sein außergewöhnliches Profil einen Namen gemacht und debütierte in den vergangenen beiden Jahren bei nahezu allen deutschsprachigen Musikfestivals.

Alle vier Hornisten haben nun Anstellungen in professionellen Orchestern: bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, der Staatsoper Hannover, dem Konzerthausorchester Berlin sowie den Bamberger Symphonikern. Die besondere Individualität des Ensembles ist auch daran zu sehen, dass sämtliche Arrangements aus den Federn der Mitglieder oder guten Bekannten stammen und somit perfekt auf das Ensemble zugeschnitten sind. Einen Namen hat sich das Ensemble auch durch die Entwicklung eigener Projekte gemacht.

Auf dem Programm stehen Werke von Constantin Homilius, Eva Schorr, Felix Mendelssohn Bartholdy, Gioacchino Rossini, Richard Wagner, Giuseppe Verdi, Anton Bruckner und Carl Maria von Weber.

Eintrittskarten zum Preis von bis zu 14 Euro sind noch erhältlich in der Buchhandlung Wild, Markt 4, in Erkelenz, in der VHS in Heinsberg, Westpromenade 9, 02452 134316, und an der Abendkasse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Das Horn im Mittelpunkt des Meisterkonzerts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.