| 00.00 Uhr

Erkelenz
Den Baubeginn fürs Burgdach gefeiert

Erkelenz. Ein wichtiges Etappenziel ist erreicht: Am Samstag wurde der offizielle Baubeginn des Schutzdachs für den Erkelenzer Burgturm gefeiert. Dazu gab es im Innenhof der Burg ein Baustellenfest mit einem DJ und vielen Aktionen. Von Natalie Urbig

Peter Fellmin ist sichtlich gerührt: "Ich muss mich bei ganz vielen Menschen bedanken", sagt der Vorsitzende des Fördervereins "Freunde der Burg", der sich um den Erhalt des historischen Gemäuers kümmert. Für Fellmin ist eines der wichtigsten Etappenziele erreicht: Am Samstag wurde der offizielle Baubeginn des Schutzdachs für den Burgturm gefeiert. Dazu gab es im Innenhof der Burg ein Baustellenfest mit einem DJ und Aktionen wie Hufeisenwerfen, Nagelwettkampf und die Prämierung des besten Gewands.

Auf den Wiesen des Ziegelweiherparks fand gleichzeitig das mittelalterliche Sommerfest der Freunde der Burg statt. Zum Baustellenfest war die gesamte Bevölkerung geladen, da sie durch kleine und große Spenden maßgeblich dazu beigetragen hat, dass der Bau des Daches umgesetzt werden kann. Beim Baustellenfest dankten Bürgermeister Peter Jansen und Peter Fellmin den Großsponsoren zusätzlich durch die Überreichung einer Urkunde.

Seit mehr als zwei Jahren ist die Errichtung des Schutzdaches ein bestimmendes Thema in Erkelenz. Es soll verhindern, dass sich in dem trogartigen Dach des Burgturmes Niederschlag sammelt, der von dort in das obere Mauerwerk zieht.

Am liebsten hätte Peter Fellmin schon im vergangenen Frühjahr mit dem Bau begonnen, doch fehlte es damals noch an den letzten Spenden. Nun, gut ein Jahr später, umrandet schon ein Teil des Baugerüstes die Erkelenzer Burgmauern. In einem weiteren Schritt wird der Förderverein in Eigenregie die Teerpappe, die teilweise übereinander geschichtet auf dem Burgturm liegt entfernen.

Die restlichen Baumaßnahmen erfolgen auf zwei Ebenen. Unter der Leitung von Heinz-Peter Dahmen der Firma Schleiff nehmen Arbeiter die Außensanierung des Mauerwerks vor, während auf dem Burgparkplatz das Dach gezimmert wird. "So konnten wir die Bauzeit halbieren", sagt Dahmen. Anschließend wird das Schutzdach bei guter Witterung durch einen speziellen Kran auf den 26 Meter hohen Burgturm gesetzt. Bislang ist der Termin für den 20. August geplant, doch da das 160 Quadratmeter große Dach im unverankerten Zustand besonders zugempfindlich ist, darf die Windstärke am Tag des Aufsatzes nicht zu hoch sein.

Ebenfalls im August werden die Fenster der Burg erneuert. "Für gewöhnlich hatten die Bergfriede immer ein Dach, auch der Erkelenzer", erzählt Dahmen. Dennoch werden beim Bau des Schutzdachs keine historisierenden Maßnahmen getroffen, da trotz langer Forschung nicht herausgefunden werden konnte wie das Dach einmal ausgesehen hat. So entsteht nun ein modernes Zinkdach, vierseitig geneigt mit einer Gesamtdachhöhe von acht Metern und einem Steigungsverhältnis von 23 Grad. Ist das Dach auf den Turm gehoben, schließen sich noch Restarbeiten an. Die offizielle "Dacheinweihung" ist für die Burgkirmes im September geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Den Baubeginn fürs Burgdach gefeiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.