| 00.00 Uhr

Op Platt
Denke strenk aan

Erkelenz. Pielop heesch, kiäzejrad no uave. Iehrlije Lüüt, die mott man luave. En Ongerbox, die dräät man dronger. Ene Decke dräät schwuar an sing Ponger. Si Jeföhl dräät man net op d´r Maat. En Fönef es och av un zou ens jrad. Et jeht nix üver ´ne klore Verstank un em Ernsfall üver en jlöcklije Hank. Joot jet leiste mäck tefri-e. Kniesköpp kann wall keene li-e. Schweetfööt send ene Trennungsjronk. Besuapene löpp et Zemmer ronk. Mech brommp vam Dichte minge Kopp. Denke strenk aan, dröm hüer ech op.

Übersetzung

Steil hoch heißt, kerzengrad' nach oben. Ehrliche Leute, die muss man loben. Eine Unterhose, die trägt man drunter. Ein Dicker trägt schwer an seinen Pfunden. Sein Gefühl trägt man nicht auf den Markt. Eine Fünf ist auch ab und zu mal grad. Es geht nichts über 'nen klaren Verstand und im Ernstfall über 'ne glückliche Hand. Gut was leisten macht zufrieden. Stinkstiefel kann wohl keiner leiden. Schweißfüße sind ein Trennungsgrund. Besoffenen läuft das Zimmer rund. Mir brummt vom Dichten (jetzt) mein Kopf. Denken strengt an, drum hör ich auf.

TheoSchläger

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Op Platt: Denke strenk aan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.