| 00.00 Uhr

Erkelenz
Drei Autos in Unfall verwickelt

Erkelenz: Drei Autos in Unfall verwickelt
Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Die Feuerwehr musste die Fahrbahn reinigen. Zwei Unfallwagen wurden abgeschleppt. FOTO: Uwe Heldens
Erkelenz. Die Verbindung von L 19 zur B 57 war am Dienstagabend gesperrt.

Beim Abbiegen von der Bundesstraße 57 auf den Zubringer zur Landstraße 19 in Erkelenz ist es am Dienstagabend zu einem Unfall gekommen, in den drei Fahrzeuge verwickelt waren. Personen wurden nach Polizeiangaben nicht verletzt.

Ein aus Rath-Anhoven kommender Pkw befand sich um 18.12 Uhr auf dem Weg in Richtung Granterath. In Höhe des Zubringers zur Landstraße 19 in Höhe des Oerather Mühlenfelds kam ihm ein Pkw entgegen, dessen Fahrer nach links abbiegen wollte. "Dabei kam es zum Zusammenprall", schilderte Polizeipressesprecherin Angela Jansen gestern die Unfallsituation, in die noch ein weiterer Wagen hineingezogen wurde: "Ein Pkw, der auf dem Zubringer stand und auf die B 57 einbiegen wollte, wurde involviert und ebenfalls noch beschädigt." Zwei der drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr rückte aus, um ausgelaufene Betriebsmittel von der Fahrbahn zu entfernen. Der Zubringer von der Landstraße 19 zur Bundesstraße 57 musste von der Polizei am Dienstagabend für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt werden.

(spe)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.