| 00.00 Uhr

Denkanstoss
"Du bist mir wichtig!"

Denkanstoss: "Du bist mir wichtig!"
Propst Thomas Wieners. FOTO: Laaser (Archiv)
Erkelenz. Wassenberg Heute ist Aschermittwoch, der Beginn der Fastenzeit, die 40 Tage dauert (die Sonntage werden nicht mitgerechnet!) und die auf das Osterfest hinführt. Es ist eine Gelegenheit für viele, innezuhalten, eine Neu-Orientierung für ihr Leben zu wagen, auf Entbehrliches zu verzichten, zu schauen: Was ist mir in meinem Leben wirklich wichtig und worauf kann ich auch verzichten? Wo bin ich in Abhängigkeiten geraten, die mir nicht guttun? Wo will ich bewusster mein Leben gestalten? Sozusagen "Frühjahrsputz für die Seele". Klassisch verzichten viele auf Süßigkeiten oder Alkohol, nehmen sich vor, mehr Sport zu machen und bewusster zu essen, um abzunehmen; manche reduzieren den Handygebrauch oder verzichten darauf, viel Zeit in den sozialen Netzwerken zu verbringen ("Facebook-Fasten"). Von Propst Thomas Wieners

Diese "40 Tage ohne", wie viele evangelische Geschwister diese Zeit nennen, sind eine bewährte und sinnvolle Tradition, aber - brauchen wir nicht auch eine Antwort auf die Frage: Wofür mache ich das? Um mich selbst zu optimieren? Vielleicht kann uns hier der Valentinstag helfen, der Tag der Verliebten und Liebenden. Denn Liebe sagt ja nicht nur "Ich hab dich gern", sondern gereifte und starke Liebe sagt: "Du bist mir wichtig!" Liebe will ein Du, ein Gegenüber, für das sie sich einsetzen kann.

Und - gibt es in unserer Seele nicht eine Sehnsucht nach Gott, eine Leerstelle, die nur Er ausfüllen kann? Und wer sich Ihm bewusst wieder zuwendet, in Gebet und in Seinem Wort Kontakt zu Ihm sucht, Hilfsbedürftigen beisteht, der wird doch erfahren, dass diese Hinwendung zu Gott der tiefste und innerste Sinn der Fastenzeit ist! Dass Fasten leichter fällt, wenn ich Jesus Christus neu in mein Herz aufnehme, und Er dann einen Frieden und eine innere Erfüllung schenkt, die es mir leichter macht, auf vieles andere zu verzichten.

Zeigen wir heute am Valentinstag unsere Liebe, starten wir auch so in die Fastenzeit mit Schwung und Liebe zu Gott: "Du bist mir wichtig!"

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Denkanstoss: "Du bist mir wichtig!"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.