| 00.00 Uhr

Erkelenz
Ehrung für Flüchtlingshilfsverein möglich

Erkelenz. Flüchtlingsrat NRW hat acht Kandidaten für Ehrenamtspreis in die engere Wahl genommen.

Der Flüchtlingshilfsverein "Willkommen in Erkelenz" (W.i.E.) ist ein Kandidat für den Ehrenamtspreis, den der Flüchtlingsrat Nordrhein-Westfalen am 29. Oktober zum ersten Mal vergibt. Unter den zahlreichen Initiativen und Einzelpersonen, die für den Ehrenamtspreis vorgeschlagen wurden, hat ein Gremium acht ausgesucht, deren Engagement den Flüchtlingsrat ganz besonders beeindruckt hat. Und dazu gehört "Willkommen in Erkelenz".

Film-Studierende der Fachhochschule Dortmund haben den Erkelenzer Verein ebenso wie die sieben anderen Kandidaten einige Wochen lang begleitet und die alltägliche Arbeit in Kurzfilmen festgehalten. Diese Kurzfilme werden bei der Preisverleihung im Kulturzentrum Zeche Carl in Essen gezeigt. Der Filmbeitrag über den Hilfsverein aus Erkelenz befasst sich mit dem W.i.E.-Fahrradteam bei dessen Arbeit.

Mit dem Ehrenamtspreis will der nordrhein-westfälische Flüchtlingsrat im 30. Jahr seines Bestehens das Engagement der vielen Helfer würdigen, die sich in Nordrhein-Westfalen für Flüchtlinge einsetzen. Sie allen hätten jede Menge Energie, viel Herzblut und unzählige Stunden investiert, um das Wort "Willkommenskultur mit Leben zu füllen", meint Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW.

(kl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Ehrung für Flüchtlingshilfsverein möglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.