| 15.15 Uhr

Mehrere Tatversuche an Erkelenzer Einkaufszentrum
Einbrecher versuchen Wand aufzustemmen

Erkelenz. Eine ganze Zeit lang waren Einbrecher in der Nacht zum Freitag aktiv, um eine Stelle zu finden, an der sie in das Einkaufszentrum am Karolingerring eindringen können. Der Einsatz der Polizei, die sich von der Erkelenzer Feuerwehr helfen ließ, dürfte kürzer gewesen sein.

Unbekannte brachen zunächst eine Stahltür des Gebäudekomplexes auf und drangen in das Innere eines der leerstehenden Ladenlokale ein. Danach versuchten sie von dort aus, das Gitter eines Fensters herauszubrechen und eine Wand aufzustemmen. Vergeblich, wie die Polizei gestern mitteilte. An einem anderen Fenster des Gebäudekomplexes gelangen ihnen das dann allerdings doch und sie konnten in ein weiteres Ladenlokale eindringen und Geld stehlen. Über das Dach der Gebäude versuchten die Unbekannten außerdem noch, in ein weiteres Geschäft zu gelangen. Wieder ohne Erfolg, denn dabei wurde am Freitag gegen 2.40 Uhr Alarm ausgelöst. Daraufhin flüchteten die Unbekannten.

Da die Polizei aber zunächst vermutete, die Täter könnten sich noch in de Gebäudekomplex aufhalten, wurden Diensthunde zu deren Suche eingesetzt. Und beim Absuchen des Dachs half die Erkelenzer Feuerwehr, die von ihrer Drehleiter aus den Einsatzort ausleuchtete.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mehrere Tatversuche an Erkelenzer Einkaufszentrum: Einbrecher versuchen Wand aufzustemmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.