| 18.49 Uhr

Unfall in Erkelenz
Polizistin und Mann an Unfallstelle von Auto erfasst

Erkelenz. Am Donnerstag ist in Erkelenz ein Unfall passiert, bei dem es zunächst nur Sachschaden gab. Doch dann übersah ein Heinsberger die Unfallstelle und fuhr eine Polizistin und einen der Unfallbeteiligten an.

Der erste Unfall war gegen 15.05 Uhr an der Goswinstraße passiert. Zum Einsatzort gerufen wurden Beamte der Erkelenzer Polizeiwache. Zur Unfallaufnahme standen gegen 15.15 Uhr eine Polizistin (21) und einer der Unfallbeteiligten, ein 23-Jähriger aus Hückelhoven, an dessen Auto. Der Verkehr hatte sich gestaut, langsam fuhren Autofahrer an der Unfallstelle vorbei. Ein 22-jähriger Mann aus Heinsberg hatte jedoch offenbar die Polizistin und den Hückelhovener am Fahrbahnrand übersehen, so dass er sie mit seinem Wagen erfasste – beide wurden zu Boden geschleudert. Nach erster Versorgung am Unfallort wurden sie zu weiteren Untersuchungen ins nahe Krankenhaus gebracht. Die Untersuchungen dauerten am Abend noch an, so dass die Polizei zur Schwere der Verletzungen noch keine Angaben machen konnte.

Für die Dauer der Rettung der Verletzten und Aufnahme des Verkehrsunfalls musste die Polizei die Goswinstraße bis 16.35 Uhr sperren. Erste Zeugen meldeten sich bereits bei der Polizei. Es werden aber auch weitere Personen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 9200, zu melden.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(back)