| 00.00 Uhr

Erkelenz
Erkelenzer Land bringt acht neue Meister hervor

Erkelenz. Die Handwerkskammer Aachen zeichnete in der Stadthalle Alsdorf 262 neue Meister aus - davon drei aus Wassenberg, jeweils zwei aus Erkelenz und Wegberg sowie einer aus Hückelhoven. Die Top-Fachkräfte des Wirtschaftszweigs erhielten in feierlichem Rahmen vor 900 Gästen ihre Briefe, überreicht durch Kammerpräsident Dieter Philipp und den Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Peter Deckers.

Wie sind die Perspektiven im Handwerk? Die Antwort lautet: Sehr gut, sagte Dieter Philipp und beschrieb die derzeit hervorragende konjunkturelle Lage und das gute Umfeld für Gründungen und Betriebsübernahmen. Der Kammerpräsident berichtete aus eigener Erfahrung, hat er doch im vergangenen Jahr einen Großteil seines Malerbetriebes übergeben: "Es gehören gute Vorbereitung dazu und ein Berater, der die Realitäten für beide Seiten formuliert. Übernahmen müssen gut überlegt sein, sind aber fantastisch." Die Meisterpreisträger wurden von der Sparkasse für ihre sehr guten beziehungsweise guten Ergebnisse in der Prüfung ausgezeichnet. Für Unterhaltung während der Feier sorgten Comedy-Jongleur Cotton McAloon und Kabarettist Jürgen B. Hausmann.

Folgende Handwerker aus dem Erkelenzer Land haben im Prüfungsjahr 2017 erfolgreich die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Aachen abgelegt: Friseurmeister Pascal Netterdorn (Wassenberg), die Kraftfahrzeugtechnikermeister Heinz Brocker, Maximilian Lorbach (beide Wegberg), Tobias Schiffer, Michael Wagels (beide Erkelenz), der Maler- und Lackierermeister Christian Strick (Wassenberg), der Maurer- und Betonbauermeister Kai Tenberken (Hückelhoven) und der Stuckateurmeister Daniel Pfister (Wassenberg).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Erkelenzer Land bringt acht neue Meister hervor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.