| 00.00 Uhr

Erkelenzer Land
Erste Crowdfunding-Plattform der Region

Erkelenzer Land: Erste Crowdfunding-Plattform der Region
Bei der Voba-Vertreterversammlung am Dienstag in der Erkelenzer Stadthalle wurde für die neue Plattform geworben. FOTO: VoBa Erkelenz
Erkelenzer Land. Volksbank Erkelenz ermöglicht die neue onlinebasierte Finanzierungsmöglichkeit für Projekte in der Region.

Unter www.volksbank-erkelenz.viele-schaffen-mehr.de geht die erste Crowdfunding-Plattform für regionale Projekte online. Crowdfunding ist ein innovatives Finanzierungsmodell, bei dem viele Menschen online gemeinsam Projekte finanzieren. In diesem Fall Menschen aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Erkelenz.

"Auf www.volksbank-erkelenz.viele-schaffen-mehr.de treffen sich Menschen aus der Region, die gemeinsam das Leben um Erkelenz, Hückelhoven, Wegberg, Wassenberg, Linnich und Elmpt voranbringen oder verbessern wollen", erläutert die Volksbank. Gemeinnützige und öffentliche Einrichtungen und Träger können auf der Plattform Projektideen den Menschen aus der Region vorstellen und Projektunterstützer können ihre Lieblingsprojekte finanzieren. Die Volksbank Erkelenz hat die Plattform auf die Beine gestellt, um das individuelle Engagement in der Region zu fördern. "Die Plattform ist eine Ergänzung der bisherigen Möglichkeiten staatlicher und privater Förderung. Die Unterstützung kommt Projekten in unmittelbarer Nachbarschaft zugute. Gemeinsam mit den Menschen der Region möchten wir so Vereine und gemeinnützige Initiativen stärken. Das ist etwas, was uns seit jeher antreibt", so Dr. Veit Luxem, Vorstandvorsitzender der Volksbank Erkelenz. Dabei stellt die Bank nicht nur die Plattform zur Verfügung, sondern wird auf jede der ersten 6000 Unterstützungszahlungen jeweils fünf Euro drauflegen.

Die Volksbank Erkelenz ruft alle Bewohner der Region auf, Projektideen einzureichen, seien sie klein oder groß. Das kann eine neue Torwand für den Fußballverein sein oder ein neues Dach für die Sporthalle, für das kein Geld vorhanden ist.

Ab sofort können sich gemeinnützige und öffentliche Einrichtungen und Träger aus den Gebieten Erkelenz, Hückelhoven, Wegberg, Wassenberg, Linnich und Elmpt unter der erwähnten Internet-Adresse registrieren und ihr Projekt beschreiben. Es folgt eine zweiwöchige Startphase, in der die Vereine Fans sammeln. Nur die Projekte, die genug Fans haben, werden für die Finanzierungsphase freigeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt haben die Menschen in der Region weitere 76 Tage Zeit, finanziell ihren Teil zum Zustandekommen des Projektes beizutragen. Dafür können Sie sich je unterstütztem Projekt ein Dankeschön aussuchen, welches sich die Projektinitiatoren ausdenken.

Seit Start des Projektes wurden bereits drei Projekte erfolgreich durch Crowdfunding unterstützt. Hierbei wurden 627 Unterstützer zu den einzelnen Projekten mit einer Summe von 6185 Euro vermittelt. Die Volksbank Erkelenz unterstützte hier noch einmal mit einer Summe von 3100 Euro zusätzlich. "Für 2015 befinden sich noch 26 900 Euro in unserem Spendentopf für weitere Crowdfunding-Projekte", erklärt Heinz-Peter Körrenz, Projektleiter für die Crowdfunding-Plattform der Bank. Alle weiteren Infos, Checklisten und einen Erklärfilm findet man unter: www.volksbank-erkelenz.viele-schaffen-mehr.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenzer Land: Erste Crowdfunding-Plattform der Region


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.