| 00.00 Uhr

Erkelenz
Europaschule zu Gast bei der WM

Erkelenz. Die Erkelenzer Schüler sahen das Eishockeyspiel Dänemark gegen Italien.

100 Schüler der Europaschule Erkelenz erlebten ein großes Spektakel in Köln - sie waren zu Gast beim Eishockey-Spiel Dänemark gegen Italien und verbrachten einen unvergesslichen Nachmittag. So konnten sie neben dem spannenden Spiel Fotos mit den Maskottchen Asterix und Obelix machen, WM-Präsente entgegennehmen und einige von ihnen sogar die italienische Mannschaft beim Einlaufen abklatschen. Begeistert waren die Jugendlichen von der Lichtshow und der mitreißenden Atmosphäre in der Kölner Lanxess-Arena. Während des Spiels und in den Pausen sorgten die jungen Leute mächtig für Stimmung. Mehrfach wurden die Schüler von der Dance-Cam eingefangen und waren mit ihren Tanzeinlagen auf der Großbild-Leinwand zu sehen.

Zu verdanken haben sie die Freikarten ihren Mitschülern Siyan Satkunarajah und Yatheesan Vasanthakumar (Klasse 8c). Denn ein Jahr lang bauten die beiden unermüdlich in jeder freien Minute in der schuleigenen Werkstatt an einem Eiffelturm-Modell, das von der Stadt Köln auf der Homepage der Schule entdeckt und im November 2016 für die Eishockey-Weltmeisterschaft mit den Austragungsorten Paris und Köln ausgeliehen wurde. Seitdem wird der Eiffelturm der Schulwerkstatt für Pressetermine im Rahmen der Eishockey-Weltmeisterschaft 2017 genutzt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Europaschule zu Gast bei der WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.