| 00.00 Uhr

Erkelenz
Fahrradfahrer bei Unfällen verletzt

Erkelenz. Fahrer und Zeugen nach Verkehrsunfall in Erkelenz von der Polizei gesucht.

/ Hückelhoven (spe) Nach einem Unfall am Dienstag auf der Aachener Straße in Erkelenz sucht die Polizei die Fahrerin des beteiligten Pkw sowie Zeugen. Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Wegberg war mit seinem Fahrrad auf dieser Straße zwischen Kirchstraße und Westpromenade unterwegs. An der Einmündung zum Franziskanerplatz kam ihm ein silbernfarbener BMW-Geländewagen entgegen, dessen Fahrerin beabsichtigte, nach links auf Franziskanerplatz abzubiegen. Dabei übersah sie nach Polizeiangaben offenbar den entgegenkommenden Fahrradfahrer. Der versuchte noch zu bremsen, stieß jedoch gegen den Pkw, stürzte zu Boden und verletzte sich leicht.

Die Autofahrerin "setzte nach dem Zusammenstoß die Fahrt auf den Franziskanerplatz ohne anzuhalten fort, drehte eine Runde, fuhr zurück zur Aachener Straße und in Richtung Kirchstraße davon", berichtete Polizeisprecherin Angela Jansen über den Unfall, der sich am Dienstag gegen 17.30 Uhr ereignet hatte. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02452 9200 entgegen.

Bei einem zweiten Unfall, über den Polizeisprecherin Angela Jansen gestern berichtete, wurde auf der Breite Straße in Hückelhoven am Mittwoch gegen 14.20 Uhr eine 71-jährige Frau aus Heinsberg schwer verletzt. Sie war mit ihrem elektrischen Fahrrad auf der Breite Straße nach Brachelen unterwegs. "Aus einer Zufahrtsstraße zu angrenzenden Wohnhäusern fuhr ein 34-jähriger Mann, der aus Korschenbroich stammt, mit seinem BMW auf die Breite Straße, um nach links in Richtung Hückelhoven abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der Fahrradfahrerin", teilte Jansen mit. "Die Seniorin stürzte zu Boden und verletzte sich schwer." Die 71-Jährige wurde mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Fahrradfahrer bei Unfällen verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.