| 00.00 Uhr

Erkelenz
Feuerwehr: Anzahl der Einsatzkräfte geht zurück

Erkelenz. 2015 waren 44 Kräfte weniger als noch 2012 dabei.

Der Freiwilligen Feuerwehr in Erkelenz haben im vergangenen Jahr die wenigsten Einsätzkräfte seit dem Jahr 2010 zur Verfügung gestanden, bei einer zugleich vergleichsweise hohen Einsatzzahl. Das geht aus den jährlichen Schöffenberichten der Stadt Erkelenz aus den Jahren 2010 bis 2015 hervor.

Eingesetzt werden konnten 2015 elf Feuerwehrfrauen und 358 Männer. Während die Anzahl der Frauen in der Freiwilligen Feuerwehr seit 2011 konstant ist, veränderte sich die der Feuerwehrmänner von 375 im Jahr 2010 über 398 (2011), 402 (2012), 378 (2013) und 376 (2014) bis zu den zuletzt 358 Kräften. Von Dezember 2014 bis Ende November 2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Erkelenz zu 313 Einsätzen gerufen. In den Jahren 2010 (281), 2011 (304) und 2013 (311) waren es weniger gewesen, 2012 (327) und 2014 (349) hingegen mehr. Bei 44 Verkehrsunfällen, zu denen die Feuerwehr bis Ende November 2015 gerufen worden war, konnten drei Menschenleben leider nicht mehr gerettet werden. Bei den Einsätzen wurden acht Feuerwehrmitglieder leicht verletzt.

Dass die Freiwillige Feuerwehr in Erkelenz etwas gegen die sinkende Einsatzkräftezahl unternimmt, geht aus den Statistiken der Schöffenberichte ebenfalls hervor: Der Jugendfeuerwehr gehörten im Vorjahr 83 Mitglieder an, während es in den Jahren 2010 bis 2012 unter 60 waren, 2013 dann 65 und 85 im Jahr 2014.

Die Ehrenabteilung der Erkelenzer Feuerwehr bestand 2015 aus 172 Mitgliedern, die 60 Jahre und älter sind.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Feuerwehr: Anzahl der Einsatzkräfte geht zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.