| 00.00 Uhr

Erkelenz
Frankreich ist wieder zu Gast in Erkelenz

Erkelenz. Wenn Heinz-Peter Körrenz, der Marketingchef der Volksbank, zu Helmut Dahlen vom Erkelenzer Gewerbering blickt, dann kommen Erinnerungen hoch. "Die ersten Ideen sind noch sehr präsent. Und jetzt stehen wir schon vor der zehnten Ausgabe. Das Ganze hat sich in die richtige Richtung entwickelt", sagt Körrenz. Die zehnte Auflage - damit spricht er den Französischen Markt an, der von Freitag, 27. Oktober, bis Sonntag, 29. Oktober, in der Innenstadt stattfindet. Helmut Dahlen war von Beginn an die treibende Kraft dieser damals neuartigen Veranstaltung in Erkelenz. Von Anke Backhaus

Der Französische Markt, der vom Stadtmarketing unterstützt wird, ist für viele Besucher zu einem Treffpunkt geworden. Nur an diesem einen Wochenende im Jahr werden in der City am Alten Rathaus original französische Spezialitäten zu kaufen sein, darunter wieder bretonische Biscuits, Nougat, Pralines, Macarons, Champagner, Käse-Vielfalt aus unterschiedlichen Regionen Frankreichs, Pasteten und mehr. Auch Unternehmen wie Chocolats Desforges und "Sel la Vie" sind beim Französischen Markt dabei. Am Sonntag werden dann auch lokale Anbieter für kulinarische Höhepunkte sorgen, die Fleischerei Rösken, die Weinhandlung Vintage, Fisch Lemmen, das Café Klinkenberg, Julien's Bistro.bar, das Restaurant Antons, die Creperie Paularei und Obst und Gemüse Schurf feilen schon an der Speisekarte für die Marktbesucher.

Neu ist die Erweiterung des musikalischen Programms. Wie immer ist ein Akkordeonspieler am Sonntag auf dem Markt, doch schon am Samstag ist laut Gewerbering für musikalische Unterhaltung gesorgt, wenn ein Duo französische Chansons präsentiert. Neu ist derweil auch die Idee, das Alte Rathaus in den Farben Frankreichs zu illuminieren. Am Sonntag ist der Ententreff längst zur Tradition geworden. Und Britta Becker vom Treffpunkt Citroen verrät sogar eine Besonderheit. "Wir erwarten aus Mönchengladbach ein Ehepaar, das an dem betreffenden Sonntag die Goldene Hochzeit feiert. Sie kommen mit ihrem Brautauto nach Erkelenz." Und dieses Brautauto war bzw. ist immer noch eine knallrote Ente.

Je nach Wetterlage am Sonntag, 29. Oktober, hoffen die Organisatoren des Ententreffs darauf, kleine Fahrten durch die Stadt anbieten zu können, um den Besuchern das Gefühl zu vermitteln, was es bedeutet, in einer Ente unterwegs zu sein. Angesagt haben sich schon Mitglieder des Vereins 2 CV Freunde aus Dinslaken, die den Besuchern viel zur Historie der Fahrzeuge erzählen können. Außerdem informieren sie in Erkelenz über das internationale Deutschlandtreffen, das vom 1. bis 5. August 2018 in Dinslaken auf dem Gelände der Trabrennbahn stattfindet. Die weiteste Anreise hat dieses Mal ein Teilnehmer aus Tübingen.

Während der Markttage wird auch wieder eine Boulebahn am Alten Rathaus die Besucher zum lockeren und kostenlosen Spiel einladen. Die Spielkugeln werden zur Verfügung gestellt. Die Boulebahn macht die Volksbank möglich, die auch Hauptsponsor des Französischen Marktes ist. Und schließlich laden auch die Erkelenzer Geschäftsleute ein, den verkaufsoffenen Sonntag zu nutzen. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte für die Kunden offen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Frankreich ist wieder zu Gast in Erkelenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.