| 00.00 Uhr

Erkelenz
Frauengemeinschaft setzt jecke Akzente

Erkelenz: Frauengemeinschaft setzt jecke Akzente
Die "Sahneschnittchen" zeigten in Lövenich ihren Tanz, die "Hammer AG". FOTO: KFD Lövenich
Erkelenz. In Lövenich zündete die Katholische Frauengemeinschaft ein närrisches Feuerwerk.

Die Frauensitzung der Katholischen Frauengemeinschaft ist stets ein Höhepunkt im närrischen Kalender Lövenichs - auch jetzt präsentierten sich die Lövenicher Damen wieder einmal herrlich jeck und zündeten in der Nysterbachhalle ein großes karnevalistisches Feuerwerk. Die Frauen hatten auch in dieser Session ein tolles Programm auf die Beine gestellt, natürlich mit Unterstützung des Lövenicher Männerballetts "Die Seitenspringer" und Prinzessin Andrea der Karnevalsgesellschaft "Lövenicher Hoppesäck".

Zur Begrüßung gab es ein Medley von Karnevalsschlagern der vergangenen 55 Jahre, vorgestellt von den "Funkylories". Danach folgte eine Überraschung durch die Gruppe von Brigitte Sodermanns, und sodann der Sketch "Anton ist krank" von Uschi Sender und Gertrudis Cörrenzig - wobei Anton aber glücklicherweise geheilt werden konnte.

Es folgte die Eheberatung. Das Ehepaar Müller, dargestellt von Sandra Sieben und Marianne Ziem, benötigte Hilfe von Frau Dr. Erika Kuddel (Gertrudis Cörrenzig). Danach gab es einen tollen Tanz des Funkenmariechen.

Trudi Juffer (Gertrudis Cörrenzig) erzählte im weiteren Verlauf der Sitzung vom Telefonieren, wie es früher einmal war. Hannchen und Lenchen (Sandra Sieben und Marianne Ziem) erzählten unterdessen von ihrer Kreuzfahrt. Bevor die Jecken in die Pause entlassen wurden, gaben die "Sahneschnittchen" noch ihren Tanz - die "Hammer AG" - zum Besten.

Die "Funkylories" (Ziem, Sieben, Perlings, Zumborn und Cörrenzig) feierten ein Klassentreffen mit ihrer früheren Lehrerin Frau Schlotterbeck (Käthie Sieben). Der Tanz der rolligen Knochen überzeugte das Publikum ebenfalls. Die "Funkylories" sangen noch ein Medley mit Liedern der Kölner Gruppe "Funky Marys", während das Männerballett "Die Seitenspringer" als Wikinger tänzerisch auf hohe See entführten. Nach etlichen Zugaben durften sie erst wieder die Bühne verlassen.

Alle Aktiven versammelten sich zum Abschluss auf der Bühne und mit einigen, gemeinsam gesungenen Karnevalsliedern wurde die Feiergemeinde entlassen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Frauengemeinschaft setzt jecke Akzente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.