| 00.00 Uhr

Erkelenz
Frauenpower im Kückhovener Karneval

Erkelenz. Die Nachbarschaft Stülpend stellt die Kückhovener Tollitäten, und nachdem vor vier Jahren bereits diese Nachbarschaft das erste Kückhovener Dreigestirn ins Rennen geschickt hatte, schreiben die Stülpender wieder Geschichte und wollen nun mit geballter Frauenpower ein neues Kapitel im Kückhovener Karneval aufschlagen. Entsprechend lautet das Sessionsmotto "Frauenpower - die hand wir, dröm loss mer fiere - hück un hier!". Prinzessin im Dreigestirn ist Elisabeth I. (Weberskirch), im Sitzungskarneval war sie viele Jahre in der Frauengruppe des TUS aktiv, Bäuerin ist Maria I. (Lievre), die in der KüKaGe zu den Gründungsmitgliedern der Marketenderinnen gehört, Jungfrau ist Heike I. (Ryssen), die als Ministerin 2009/10 mit Ehemann Stefan bereits "Tollitäten-Luft" im Hofstaat hatte schnuppern können. Derzeit fiebern die Drei dem Sessionsauftakt am Samstag, 11. November, ab 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Kückhoven entgegen und freuen sich auf eine superjecke Session. Zuvor wird traditionell in Kückhoven durch eine der fünf Aktivengruppen - in diesem Jahr vom Elferrat - der "Japstock" aus seinem Sommerschlaf geholt, und die noch amtierenden Tollitäten Nobert III. und Gaby I. werden gebührend verabschiedet.

Begleitet von der Prinzengarde der Nachbarschaft Stülpend werden die Damen aus der Hand des KüKaGe-Präsidenten die Insignien der närrischen Macht empfangen. Proklamiert wird das Dreigestirn in der Galasitzung, in dieser Session am 13. Januar. Jetzt aber wird erst mal am Samstag gefeiert: Bei freiem Eintritt, musikalisch betreut von "DJs on Tour", sind alle Kückhovener und Freunde der KüKaGe zum jecken Treiben eingeladen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Frauenpower im Kückhovener Karneval


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.