| 00.00 Uhr

Erkelenz
Frühlingsfest mit Fahrrädern

Erkelenz: Frühlingsfest mit Fahrrädern
Bürgermeister Peter Jansen (l.) freut sich, dass der Erkelenzer Fahrradfrühling als "aktive Bürgerveranstaltung" weiter wächst. Die vielen Anbieter von Aktionen, die ihn gestern im Rathaus besuchten, bestätigen ihn. FOTO: spe
Erkelenz. Fahrradtouren, neue Angebote rund um das Fahrrad und des Einzelhandels, Fahrradbörse und Fahrradversteigerung, Vorführungen und Mitmachaktionen - Erkelenz hat für den 24. April den achten Fahrradfrühling vorbereitet. Von Andreas Speen

Abwechslungsreicher als in den sieben Vorjahren soll der Erkelenzer Fahrradfrühling am Sonntag, 24. April, werden. So verspricht es Bürgermeister Peter Jansen: "Was als eine kleine, zierliche Veranstaltung angefangen hat, zieht Kreise - es kommen wieder neue Angebote hinzu. Das Stadtmarketing gibt den Rahmen vor, der von vielen im Sinne einer aktiven Bürgerveranstaltung gefüllt wird."

Für die einen ist der Fahrradfrühling der Auftakt zur Drahtesel-Saison, für die anderen ein Frühlingsfest in der Innenstadt von Erkelenz. Und die dritten verbinden, im Sinne der Veranstaltungserfinder, beides. "Das Programm auf dem Markt soll Lust auf einen Besuch in der Innenstadt machen", sagt Nicole Stoffels vom Stadtmarketing und: "Und die, die gerne Fahrrad fahren, sind zunächst zu vier Fahrradtouren eingeladen."

Mit einer Heiligen Messe in der katholischen Pfarrkirche St. Lambertus, ab 10 Uhr, und anschließender Fahrradsegnung auf dem Markt beginnt der Tag. Eröffnet wird der Fahrradfrühling um 11 Uhr, indem die Fahrradfahrer auf vier Touren geschickt werden: Die vom Radsportclub Erkelenz geleitete Familientour (15 Kilometer) führt zum Ultraleicht-Fluggelände in Kückhoven, auf dem es eine kleine Führung gibt. Die von Josef Phlipsen geleitete Familientour (24 Kilometer) geht als Schloss- und Klosterroute nach Tüschenbroich und zum Haus Hohenbusch, wo der dort aktive Förderverein eine Führung anbietet.

Der Heimatverein der Erkelenzer Lande bietet eine Tour (26 Kilometer) zu den blauen Blumen in einem Wald bei Hückelhoven-Baal sowie nach Rurich an, wo Willi Spichartz mit Informationen über das dortige Schloss auf die Fahrradfahrer wartet. Die längste Tour (42 Kilometer) bietet der Radsportclub Erkelenz zum Braunkohlentagebau und zum Skywalk bei Jackerath an. Zu allen Fahrradtouren ist keine Anmeldung erforderlich.

Eine Botschaft des Fahrradfrühlings ist es, öfter das Zweirad zu nutzen, um in die Innenstadt von Erkelenz zu fahren. Und dementsprechend sind am 24. April die Angebote rund um den Markt gestaltet: Der Einzelhandel lädt von 13 bis 18 Uhr zum ersten verkaufsoffenen Sonntag im Jahr ein. Die Zweiradhändler Derouaux und Schmidt präsentieren die aktuellen Fahrradtrends und bieten einen Schnäppchenmarkt für Fahrradzubehör an. Aussteller bieten auf dem Markt erstmals Gemüse und Obst, Blumen, Gehölze und Stauden an. Zum Mitmachen laden ein Fahrrad-Looping und Jux-Fahrräder ein, mit denen ein Parcours gefahren werden kann, und zum Mitbieten eine Fahrradversteigerung (14 Uhr). Mitgefiebert werden kann bei einer spektakulären Trial-Show mit Jan Clemens (15 und 17.30 Uhr) und von den kleinen Besuchern bei Auftritten von Kasperl auf der Puppenbühne Maatz (13 und 17 Uhr).

Interessierte besuchen außerdem eine Ausstellung des "Kunsttreff Erkelenz" im Alten Rathaus (11 bis 18 Uhr), und der Nachwuchs kann sich dort unter den Arkaden selbst einmal ausprobieren, wobei Kunsttreff-Betreiberin Elke Bürger den kleinen Künstlern hilft. Für Kinder bietet die Stadt Erkelenz zusätzlich an dem Sonntag ihr Spielmobil und Kinderschminken an.

Längst nicht alle Angebote des achten Erkelenzer Fahrradfrühlings sind damit benannt, zu denen weitere Stände, Ballett- und Einradvorführungen und eine Fahrradverlosung, der Fahrrad-Fehler-Fuchs, gehören.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Frühlingsfest mit Fahrrädern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.