| 00.00 Uhr

Erkelenz Früher Und Heute
Gasse mit Geschichte

Erkelenz Früher Und Heute: Gasse mit Geschichte
FOTO: Erkelenz/15A_1_S.028/Jürgen
Erkelenz. Erkelenz In der Schülergasse (Foto von 1911) hatte es im 15. Jahrhundert die erste Schule in Erkelenz gegeben, daher ihr Name. Diese Gasse ist damit eine der ältesten in Erkelenz, deren Name heute noch Bestand hat. 1467 wurden die Schule und ein dort tätiger Meister Kirstgen erwähnt. Zur Historie dieser Straße gehörte später auch, dass von dort 1540 ein verheerender Stadtbrand ausging, dem die Stadt fast vollständig zum Opfer fiel, wie Stadtchronist Mathias Baux berichtete. Fünf Tote waren zu beklagen.

Ein heute noch bekannter Anwohner dieser Straße war Cornelius Burgh, ein bedeutender Komponist und Organist im Rheinland in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, der viele Jahre in Erkelenz wirkte und dessen Namen heute ein Gymnasium, ein Chor und irgendwann einmal die neue Orgel in St. Lambertus tragen. Zur Geschichte der Schülergasse gehörte lange auch das mittlerweile abgerissene Hotel "Zum Schwanen" und dass sie zwischenzeitlich, im Jahr 1799, laut Berichten einmal anders geheißen hatte: "Schildergaß".

Text: spe/Fotos: Stadtarchiv Laaser

FOTO: Laaser Jürgen
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz Früher Und Heute: Gasse mit Geschichte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.