| 00.00 Uhr

Erkelenz
Gemeinde bereitet sich schönes Fest

Erkelenz: Gemeinde bereitet sich schönes Fest
Beim Gemeindefest der evangelische Kirche Schwanenberg FOTO: Laaser Jürgen
Erkelenz. Elf Dörfer gehören der evangelischen Gemeinde Schwanenberg an. Beim Gemeindefest hat jedes von ihnen einen Beitrag zum Gelingen geleistet. Von Natalie Urbig

"Sie haben sich selbst ein schönes Fest bereitet", sagt Pfarrer Robert Banerjee und sieht sich glücklich in dem gut gefüllten Pastoratshof um: An langen Biertischen sitzen über 400 Gemeindemitglieder bei kühlen Getränken und Gegrilltem zusammen, schwatzen fröhlich miteinander, lachen und schauen zur Bühne. Elf Dörfer gehören der evangelischen Gemeinde Schwanenberg an. Beim Gemeindefest hat jedes von ihnen einen Beitrag geleistet

Dass die Gemeinde in diesem Jahr unbekümmert über das wechselhafte Wetter im Pastoratshof sitzen kann, liegt nicht zuletzt an dem guten Zusammenhalt unter ihnen: Denn gemeinsam haben sie eine Woche vor Festbeginn mittels einer Stahlkonstruktion und einer Plane ein Dach über dem Innenof errichtet. Auf der Bühne gibt es bis in die Nacht ein abwechslungsreiches Programm zu sehen, an dem auch die Kleinsten beteiligt sind. Die Vier- und Fünfjährigen der Kindertagesstätte zeigen das Theaterstück "Urmel aus dem Ei". Der Kinder- und Jugendchor hat einige Lieder zur musikalischen Untermalung mitgebracht und die Grundschule führt einen Klompentanz vor. Nach dem Kinderprogramm sorgt die Schwanenberger Hausband "four&four" für Live-Musik ehe es ab 20 Uhr mit dem Bühnenprogramm der Erwachsenen mit Tanz, Gesang und Theatersketchen weitergeht. Zum Abschluss holen die Grambuscher Männer noch den nichts ahnenden Pfarrer auf die Bühne. In einem Bärenkostüm tanzt er zu "I like to move it" aus dem Animationsfilm Madagascar.

Die Kinder können außerdem auf der Wiese zwischen der Kirche und dem Pastorat mit Seifenblasen Bilder malen, Buttons erstellen, auf eine Torwand schießen und Stockbrot machen.

"In Schwanenberg kennt man sich und das merkt man", sagt Pfarrer Banerjee über die gute Stimmung zwischen den Generationen auf dem Fest, "so wird Gemeindeleben verstanden, jeder kann einbringen, was er kann und wir spüren, dass wir zusammengehörig sind". Ähnlich dürfte es auch die Gemeinde sehen: Denn in dem Familiengottesdienst zum Auftakt des Festes konnten die Gemeindemitglieder auf grüne Zettel schreiben, was sie mit ihrer Gemeinde verbinden, wofür sie dankbar sind und was sie sich wünschen: Nacheinander strömten Jung und Alt nach vorne und hefteten die Kärtchen an das Gerüst einer Holzkirche, die die Konfirmanden zuvor gebaut hatten. "Zusammenhalt" ist dort zu lesen, genau wie "Ein schönes Gemeindeleben" und passend dazu "Die fröhliche Gemeinde Schwanenberg."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Gemeinde bereitet sich schönes Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.