| 00.00 Uhr

Erkelenz
Golkrather erhoffen sich weniger Lastwagen-Verkehr in ihrem Ort

Erkelenz. Neue Schilder rund um Golkrath leiten Lastwagen über Landstraßen am Ort vorbei.

Lastwagen belasten Golkrath sehr - das soll künftig weniger werden, hofft CDU-Stadtratsmitglied Klaus Füßer. Mit der Stadtverwaltung und dem Landesbetrieb Straßen NRW hat er nach einer Lösung für das Problem gesucht und gefunden. Inzwischen ist sie umgesetzt worden.

"Bei einer CDU-Ortsverbandssitzung im vergangenen Jahr wurde angeregt, sich noch einmal um eine Ortsumfahrt für Lkw zu kümmern, weil der Lastwagen-Verkehr durch Golkrath stetig zunahm", erinnert sich Klaus Füßer zurück. Daraufhin habe er sich mit dem Erkelenzer Ordnungsamt und dem Landesbetrieb in mehreren Gesprächen "intensiv um eine Lösung bemüht. Am Ende wurde eine Umleitungsempfehlung genehmigt und umgesetzt".

Dem Lkw-Verkehr wird nun empfohlen, von der Autobahn 46 kommend auf die Landstraße 227 in Richtung Erkelenz zu fahren, am Kreisverkehr bei Matzerath auf die Kreisstraße 29 nach Schwanenberg abzubiegen und am nächsten Kreisverkehr auf die Landstraße 19 in Richtung Erkelenz oder Gerderath weiterzufahren.

"Es ist mir bewusst, dass es sich um eine Empfehlung handelt und nicht um ein Durchfahrtsverbot", sagt Füßer. Es handele sich aber um einen Schritt in die richtige Richtung: "Denn Landstraßen sind nun mal gebaut worden, um den Durchgangsverkehr aus den Orten fernzuhalten. Für mich war es auch wichtig, keinen anderen Ort höher zu belasten. Dies ist gelungen." Füßer hat auch das Gespräch mit Herstellern von Navigationsgeräten gesucht, "damit die empfohlene Verkehrsführung künftig in die Navigationssoftware für Lkw aufgenommen wird. Für die Golkrather, besonders die an der Kloster- und Hochstraße, wäre es eine enorme Verkehrs- und Lärmentlastung, wenn sich viele Lastwagenfahrer an die empfohlene Ortsumfahrt halten würden."

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Golkrather erhoffen sich weniger Lastwagen-Verkehr in ihrem Ort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.