| 00.00 Uhr

Erkelenzer Land/Heinsberg
Gute Stimmung auf dem Tanzparkett

Erkelenzer Land/Heinsberg. Gemeinsamer Tanz- und Unterhaltungsnachmittag von Seniorenheimen bei "ars vivendi".

"Eins, zwei, drei. Eins, zwei, drei." Im Walzertakt drehen sich Senioren und Begleiter auf der Tanzfläche in der Tanzschule "ars vivendi". Mehr als 30 Gäste aus den Altenheimen Lambertus Hückelhoven, St. Antonius Wegberg, Pro Seniore Erkelenz und dem Evangelischen Altenzentrum Hückelhoven verbringen dort zwei schöne Stunden und bewegen sich zu altbekannten Melodien.

Die Idee zu einem gemeinsamen Tanznachmittag hatte Günter van Ool vom Sozialen Dienst von Lambertus Hückelhoven. Statt eines Jahresausflugs, der zum Jahresprogramm des "Arbeitskreises Sozialer Dienste der Altenheime im Kreis Heinsberg" gehört, wollte man in diesem Jahr die Beine schwingen.

Die Tanzschule in Dremmen hatte für die Senioren das passende Programm vorbereitet. Zum Tanz nach Walzermelodien oder Discofox lädt eine große Tanzfläche ein. Leider sind die Männer, wie sonst auch in den Tanzschulen, in der Minderheit. Doch Frauentanz ist ausdrücklich erlaubt. Wer besonderes Glück hat, wird von dem Tanzlehrer Dietmar Buermann höchstpersönlich aufgefordert. Heute gilt die Devise des Tanzlehrers: "Nur wer wenigstens einmal getanzt, geschunkelt oder mitgesungen hat, hat sich anschließend ein Stück Kuchen verdient."

Die Begleiter aus den Altenheimen fordern die Senioren nicht nur zum Tanz auf. Sie tragen mit kleinen Einlagen zur Unterhaltung bei. Viel gelacht und geklatscht wird auch, als der Tanzlehrer und Heinz Maaßen (Ev. Altenzentrum Hückelhoven) einen "Swing" auf der Tanzfläche legen. Später stimmen die Gäste in den Refrain der Melodie "Horch, was kommt von draußen rein" ein, den Heinz Maaßen für den Tanznachmittag der Altenheime umgedichtet hat. Zur Freude aller improvisieren Gaby Klinkenberg (Herbstsonne) und Heinz Maaßen spontan ein Playback auf den Schlager "Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen". Mit dem Lied "Der letzte Walzer mit dir" sagt das Team der Tanzschule den Altenheimen: "Auf Wiedersehen!" Und viele wünschen sich, dass dies nicht die letzte Unternehmung dieser Art bleiben wird.

(ewl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenzer Land/Heinsberg: Gute Stimmung auf dem Tanzparkett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.