| 14.14 Uhr

Fehlalarm
Feuerwehr rückt zweimal wegen Chlorgas-Alarms aus

Chlorgas-Alarm in Heinsberg
Chlorgas-Alarm in Heinsberg FOTO: Uwe Heldens
Heinsberg . Unruhige Nacht für die Heinsberger Feuerwehr: Sie wurde gleich zweimal, am Samstagabend und am frühen Sonntagmorgen, zum Freibad Kirchhoven gerufen, weil der Verdacht bestand, dass Chlorgas ausströmte.

Die Warnanlage im Lagerraum für Chlorgasflaschen hatte das erste Mal gegen 21.15 Uhr am Samstag und ein zweites Mal gegen 3 Uhr am Sonntag Alarm ausgelöst. Beide Male konnten Messungen vor Ort jedoch keine Chlorgaswerte feststellen. Gleichwohl wurden alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen für den Ernstfall getroffen, Wehrleute waren in Schutzanzügen im Einsatz, die nötigen Mess- und Umweltschutzeinheiten waren ebenfalls gerufen worden. Zudem wurde eine Sicherheitszone eingerichtet und die Zufahrtsstraße gesperrt.

Beide Einsätze, an denen rund 50 Wehrleute beteiligt waren, dauerten rund zwei Stunden. Ob die Gaswarneinrichtung defekt ist, soll jetzt untersucht werden. Das Bad wurde erst Ende Mai eingeweiht und Anfang Juni eröffnet. 

(aha/jeku)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.