| 00.00 Uhr

Erkelenz
Heute zwei Demos am Tagebau

Erkelenz. Bündnisse ziehen nach Jüchen und zum Skywalk bei Jackerath.

(spe) Der erste Aktionstag des Klimacamps in Lützerath ist friedlich zu Ende gegangen. Am Donnerstag hatten Umweltaktivisten unter anderem mit einem Fahrradkorso, Nacktprotest und durch die "Wiedereröffnung" des einstigen Immerather Kindergartens ihre ablehnende Haltung gegenüber dem Braunkohlenabbau und der Umsiedlung zum Ausdruck gebracht. Wie die zuständige Aachener Polizei mitteilte, blieb auch die Nacht zu gestern ruhig. Zwischenzeitlich erstattete jedoch die Eigentümerin des leerstehenden Gebäudes in Immerath (RWE Power) Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs.

Einen zweiten Aktionstag haben die Aktivisten für heute angekündigt. Vorgesehen sein sollen bisher nicht näher benannte Aktionen rund um die Tagebauinfrastruktur und zwei Demonstrationen. Dazu erklärte die Polizei gestern: "Angemeldet ist von 9 bis 16 Uhr ein Demonstrationszug mit erwartet 90 Teilnehmern von Borschemich (alt) nach Neu-Holz. Er trägt ,Zukunft ohne Kohle' als Titel. Ein zweiter Zug ist von Immerath (alt) zum Skywalk in Jackerath angemeldet. Hier erwarten die Organisatoren 100 Teilnehmer. Aufgerufen dazu hat das Bündnis ,Klimawandel Stopp'."

(alt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Heute zwei Demos am Tagebau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.