| 00.00 Uhr

Erkelenz
Jugendkirche: Idee für Flüchtlinge

Erkelenz. Nachhilfe- und Lernprojekt für Kinder mit ausländischen Wurzeln.

Mit den Flüchtlingen kommen viele Kinder und Jugendliche nach Deutschland, die hier die Schule durchlaufen werden. Damit "das mit der Schule" nicht an der deutschen Sprache, der lateinischen Schrift (im Gegensatz zur arabischen) oder an mangelnder hilfreicher Unterstützung scheitern muss, ruft die katholische Jugendkirche in Erkelenz, "jACk", zu einem Projekt auf. In dem soll einzelnen Schülern aus den Grundschulen und weiterführenden Schulen Hilfe angeboten werden - frei nach dem Bibelvers "Am Anfang war das Wort".

"Eine gute Idee und hoffentlich viele Engagierte: Das zusammen kann etwas werden! Gesucht sind leistungsstarke Schüler, Studenten und genauso Erwachsene, die Aufsicht führen oder das Organisatorische in die Hand nehmen können", erklärt Michael Kock, Jugendseelsorger an der Christkönig-Pfarrei in Erkelenz. Informationen zu dem Vorhaben gibt es bei "jACk" am Johannismarkt 5 in Erkelenz sowie unter den Telefonnummern 02431 9733180 und 0176 45701481.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Jugendkirche: Idee für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.