| 00.00 Uhr

Erkelenz
Jugendliche messen sich beim Vorlesewettbewerb

Erkelenz: Jugendliche messen sich beim Vorlesewettbewerb
Konzentration und Spannung beim Vorlesewettbewerb. FOTO: JL (Archiv)
Erkelenz. Teilnehmer aus sechsten Klassen der Schulen in Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg und Wegberg.

Wer ist der beste junge Vorleser oder die beste Vorleserin im nördlichen Kreis Heinsberg? Das entscheidet die Jury beim Regionalentscheid (Heinsberg Nord) des 57. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Teilnehmer der Schulen in Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg und Wegberg gehen an den Start.

Der Lesewettstreit findet am Donnerstag, 18. Februar, ab 15 Uhr in der Stadtbücherei Erkelenz, Gasthausstraße 7, statt. Besucher sind eingeladen zuzuhören.

An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7100 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Mit rund 600.000 Teilnehmern jährlich ist der Vorlesewettbewerb Deutschlands größte Leseförderungsaktion. Er wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, gehört zu den zentralen Anliegen des Verbandes. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 22. Juni 2016 in Berlin.

Die über 600 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Sieger darf beim Bezirksentscheid, der nächsten Stufe, antreten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Jugendliche messen sich beim Vorlesewettbewerb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.