| 00.00 Uhr

Erkelenz
KAB sammelt ausgediente Weihnachtsbäume ein

Erkelenz. In der Innenstadt und den umliegenden Orten werden die Bäume am 9. Januar gegen eine Spende abgeholt.

Am Samstag, 9. Januar, ab 9 Uhr, sammelt die Katholische Arbeitnehmer Bewegung (KAB) im Bereich Erkelenz-City (einschließlich der Baugebiete Nord, Oerather Mühlenfeld), in den Ortschaften Kückhoven, Borschemich (neu), Immerath (neu), Bellinghoven, Oerath, Matzerath, Terheeg und Wockerath ausgediente Weihnachtsbäume ein. Die Abholung eines jeden Tannenbaumes erfolgt allerdings nur gegen Entrichtung einer Spende von ca. drei bis fünf Euro für Schulungshilfen und Flüchtlingsprojekte.

Die Bürger, insbesondere die in den "Höfen" im Bereich des Schulrings und in Mehrfamilienhäusern, werden gebeten, ihre abgeschmückten Bäume mit einem Zettel zu versehen, dem Name und Anschrift zu entnehmen sind und am Sammeltag bis 9 Uhr im Vorgarten oder am Gehwegrand bereitzulegen. Die Helfer der KAB - diese können sich ausweisen - werden sich aufgrund der Namenszettel melden und die Spende persönlich entgegennehmen. Wer am Aktionstag nicht zu Hause anzutreffen ist, sollte das Geld einem Nachbarn anvertrauen und dies auf dem angebrachten Zettel vermerken.

Bürger, deren Nadelbäume beim Einsammeln übersehen wurden, können sich am gleichen Tag in der Zeit von 12 bis 13.30 Uhr unter der Telefonnummer 02431 947483 oder per E-Mail an kab-erkelenz@t-online.de melden (bitte Name, Straße und Hausnummer sowie Telefonnummer mitteilen).

Die Sammelaktion wird auch dieses Mal wieder von vielen Erkelenzer Betrieben und der Stadt Erkelenz durch die Gestellung von Fahrzeugen und von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern unterstützt.

Die Bäume werden geschreddert und als Naturprodukt auf Erkelenzer Äckern ausgebracht. Das eingesammelte Geld unterstützt ein Bildungsprojekt in Afrika und zwei Projekte in Lateinamerika mit dem Ziel, bedürftigen Kindern und Jugendlichen eine schulische Ausbildung zu ermöglichen. Ebenfalls kommen Spenden weltweiten Flüchtlingsfamilien zugute. In deren Namen dankt die KAB allen Spendern. Alle Förderprojekte sind offiziell anerkannt. Info und Kontakt: KAB Erkelenz, Johannismarkt 15, 41812 Erkelenz, www.kab-erkelenz.de, Theo Sommer, Vorsitzender, Telefon 02431 71018.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: KAB sammelt ausgediente Weihnachtsbäume ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.