| 00.00 Uhr

Erkelenz
"Katzeköpp": Mäuse feiern an den Tischen

Erkelenz. Sparkassen-Vorstand Thomas Pennartz reichte ihm die Jonglage-Utensilien an, ließ sich bereitwillig als Bühnen-Assistent einspannen: Comedy-Künstler Philipp Dammer war aus dem Ruhrgebiet nach Katzem gekommen, um bei der großen Galasitzung der KG Katzeköpp für Furore zu sorgen. Von Daniela Giess

Der gebürtige Berliner, der unter anderem mit seinem fernöstlichen Kampfsport-Trick und seiner "Jonglage à la Bruce Lee" dafür sorgte, dass vielen Katzemern der Atem stockte, warf brennende Fackeln in die Luft und schwang sich auf sein 1,80 Meter hohes Einrad.

Mit den Tanzgarden, Elferatsmitgliedern und der musikalischen Begleitung des Trommler- und Pfeiferkorps zog das Präsidenten-Trio in den geschmückten Bürgersaal ein. Auf ein Prinzenpaar müssen die Katzeköpp bereits seit der Session 2012/2013 verzichten. Dafür waltet in Katzem ein Präsidenten-Dreigestirn, das sich aus Sitzungspräsident Wolfgang Conen, dem Präsidentengesellen Guido Dürbaum und dem Präsidenten-Azubi Thomas Vieten (19) zusammensetzt.

Als "Ronny, der Musiker" hatte Büttenredner Rolf Eßer bereits das eigene Publikum im heimischen Hilfarth unterhalten. In Katzem gewährte er erheiternde Blicke hinter die Kulissen des Hilfarther Instrumentalvereins. Markus Forg machte ebenfalls Station in Katzem. Der beliebte Stimmungssänger aus der Erka-Stadt kam gut an beim Publikum im nahezu ausverkauften Bürgersaal. Aus Engelskirchen im Bergischen Land war die Stimmungsband Six Pack angereist. Die bunte Truppe um Sängerin Anja Vorländer versteht sich als "Mitmach-Band".

"Vom Nerd zum Mann", so das bezeichnende Motto, entwickelte sich das Katzemer Männerballett. Die 13 grazilen Herren zogen viele bewundernde Blicke auf sich. Die Showtanzgruppe "Knallkatzen" begab sich auf die "Suche nach dem Glück". In schwarzen Kleidern mit großen Kleeblättern begeisterten die jungen Damen, die sich vor einiger Zeit mit der Showtanzgruppe der Golkrather KG Knallköpp zusammen taten und so zu ihrem neuen Namen kamen.

Kleine und mittlere Garde sowie die Musikfreunde "Stroßeräuber", die kurz vor Mitternacht für einen glanzvollen Schlusspunkt mit zahlreichen Knalleffekten sorgte, kamen gut an bei den Besuchern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: "Katzeköpp": Mäuse feiern an den Tischen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.