| 17.05 Uhr

Jahresprogramm vorgestellt
Kirchenmusikwoche an St. Lambertus

Jahresprogramm vorgestellt: Kirchenmusikwoche an St. Lambertus
Während der 13. Erkelenzer Kirchenmusikwoche war in der Kirche St. Lambertus als musikalischer Höhepunkt das Oratorium „Der Messias“ von Händel in der Bearbeitung von Mozart aufgeführt worden. FOTO: Knappe, Jörg
Erkelenz. Lambertus-Kantor Knauer stellt das kirchenmusikalische Programm für 2018 vor und präsentiert einige Höhepunkte. Von Kurt Lehmkuhl

Es sei "kulturell einzigartig, was wir im Kreis Heinsberg kirchenmusikalisch aufgestellt haben", meinte Kantor Stefan Emanuel Knauer, als er im Kolpinghaus das Programm "Kirchenmusik 2018" der Christkönig-Pfarrei Erkelenz vorstellte. Das Programmheft erstrahlt im neuen, modernen Glanz, der musikalische Inhalt umfasst wieder alle Facetten der musica sacra.
"Nach zehn Jahren war es an der Zeit, dass wir unser Programm in einem neuen Gewand präsentieren", sagte Knauer, der seinem Kollegen Manfred Bühl und dem Fotografen Michael Bogulat dankte, die bei der Gestaltung und der inhaltlichen Ausrichtung des Heftchens tatkräftig mitgewirkt haben. Die optische Darstellung werde nun der Qualität des Konzertangebots gerecht. "Die Besucher können sich wieder auf festlich gestaltete Hochämter und Konzerte mit Chor- und Sologesang, Orgel- und Instrumentalmusik freuen."

Der Kantor legte Wert auf die Feststellung, dass seine primäre Aufgabe die musikalische Gestaltung der festlichen Gottesdienste sei, dazu gesellen sich dann die weiteren Konzerte. Auf zwei Höhepunkte wies Knauer hin. Da ist zum einen das Passionskonzert zum Karfreitag, 30. März. In St. Lambertus wird die Brockes-Passion von Gottfried Heinrich Stölzel (1690-1749) zu hören sein. "Ausnahmslos mit professionellen Sängern", wie Knauer betonte sowie mit der Philharmonie Düsseldorf.

Unter der Leitung von Knauer steht auch der zweite Höhepunkt in diesem Jahr: die 14. Erkelenzer Kirchenmusikwoche im September. Das Oratorienkonzert mit dem lange als verschollen geltenden Oratorium "Die letzten Dinge" von Louis Spohr (1784-1859) bildet am Sonntag, 16. September, ab 17.30 Uhr in St. Lambertus den Auftakt. Mit von der Partie wird wieder der Kirchen- und Projektchor an St. Lambertus sein. Mit Begeisterung spricht Knauer von Kammersängerin Gabriele Rossmanith von der Staatsoper Hamburg, die zu einem Konzert für Sopran und Orgel "… mit Engelszungen" am Mittwoch, 19.  September, ab 20 Uhr in St. Lambertus gastiert. Und mit Barbara Dennerlein hat Knauer gar einen Weltstar für ein Benefizkonzert für die neue Hauptorgel der Kirche gewinnen können. Die in der Jazzszene nicht wegzudenkende Musikerin wird auf ihrer Hammondorgel und auf der Pfeifenorgel in der Pfarrkirche am Sonntag, 23. September, ab 17 Uhr konzertieren.

Die Broschüre mit dem kompletten Programm der diesjährigen Kirchenmusik in der Pfarrei Christkönig ist ab sofort in der Kirche, bei den Banken in Erkelenz und bei den Vorverkaufsstellen erhältlich. In der Broschüre befindet sich auch der Hinweis auf eine weitere Attraktion, die Knauer in Erkelenz eingeführt hat: die Reihe "TastaTour", in der er alljährlich Orgelfahrten anbietet. In diesem Jahr geht es vom 25. bis 29. Juni nach Süddeutschland und Salzburg. 50 Teilnehmer können mitfahren bei der von Knauer liebevoll zusammengestellten Kulturreise. "Die Nachfrage ist riesengroß." Knauer freut sich dabei auf ein Konzert in Salzburg auf einer Orgel, auf der schon Mozart gespielt hat.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jahresprogramm vorgestellt: Kirchenmusikwoche an St. Lambertus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.