| 00.00 Uhr

Erkelenz
"Kirchenweg" - Katholiken machen sich auf den Weg

Erkelenz. Mit dem "Kirchenweg" genannten Projekt Fördert die Pfarrei Christkönig den Kontakt der Ortsgemeinden.

Mit rund 26.000 Katholiken ist die Erkelenzer Christkönig-Pfarrei die größte im Bistum Aachen, entstanden war sie zum 1. Januar 2015 aus den Pfarreien St. Maria und Elisabeth und St. Lambertus. Jetzt lädt die Pfarrei ihre Mitglieder dazu ein, die verschiedenen Ortsgemeinden und die Vielfalt der Pfarrei zu erkunden. Das "Kirchenweg" genannte Projekt startet am 4. September in Kückhoven, wo zugleich der Auftakt zur Maria-Hilf-Oktav begangen wird.

"Wie gut kennen Sie die verschiedenen Ortsgemeinden? Vielleicht fragen Sie sich manchmal, wie wohl in den anderen Orten Gemeinschaft vor Ort gelebt wird? Genau hier setzt ein neues Projekt in unserer Pfarrei an. Mit dem sogenannten Kirchenweg bieten wir die Möglichkeit, auf Entdeckungsreise zu gehen und die einzelnen Orte, die zu Christkönig Erkelenz gehören, nach und nach zu erkunden. Einmal im Monat feiern wir dazu jeweils in einem anderen Ort einen ganz besonderen Gottesdienst, zu dem wir alle aus der ganzen Pfarrei herzlich einladen", heißt es im neuen Pfarrbrief. Die Gottesdienste sollen individuell von den Gruppen aus dem Ort gestaltet und mit einem kurzen Rahmenprogramm abgerundet werden - etwa mit einer Kirchenführung, einer Ausstellung oder einem netten Gespräch bei einem kleinen Snack.

Starten wird der "Kirchenweg" mit der ersten Station am 4. September ab 9.45 Uhr in St. Servatius in Kückhoven. Das Vorbereitungsteam hat sich viele Gedanken gemacht, um seine Gemeinde und die Kirche vorzustellen. Nur so viel wird im Pfarrbrief verraten: "Es sind Kirchenführungen geplant, es werden sakrale Schätze ausgestellt und es gibt Hintergrundinformationen zur Maria-Hilf-Oktav." Ganz besonders freuen sich die neuen Messdiener aus Kückhoven, weil sie an diesem Tag in ihren Dienst eingeführt werden. In den folgenden Monaten finden dann weitere Stationen in anderen Orten statt.

Am Sonntag, 4. September, wird in Kückhoven zugleich die Maria-Hilf-Oktav eröffnet. Die um 9.45 Uhr beginnende Heilige Messe wird von Pfarrer Dr. Roland Scheulen und vom Gospelchor Holzweiler gestaltet. Alle Gottesdienste stehen unter dem Motto "Maria - Mutter der Barmherzigkeit". Montag, 5. September, ist ab 19 Uhr Eucharistiefeier, am Dienstag, 6. September, folgt ab 9.30 Uhr ein Frauengottesdienst, am Mittwoch, 7. September, ab 19 Uhr wiederum eine Eucharistiefeier und am Donnerstag, 8. September, ab 11.15 Uhr ein Kindergartengottesdienst. Mit einer Eucharistiefeier am Freitag, 9. September, ab 19 Uhr, einem Krankensalbungsgottesdienst am Samstag, 10. September ab 15 Uhr und einem festlichen Wortgottesdienst am Sonntag, 11. September, ab 9.45 Uhr endet die Kückhovener Oktav. Musikalisch wird dieser Abschluss vom eigenen Kirchenchor gestaltet.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: "Kirchenweg" - Katholiken machen sich auf den Weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.