| 00.00 Uhr

Erkelenz
Kleine Artisten in der Zirkusmanege

Erkelenz. Allerlei Zirkus in der Gemeinschaftsgrundschule Kückhoven: Der Mitmachzirkus Inakso aus Borken hat eine Woche lang kleine Zirkuskünstler aus den Kindern gemacht. Die Vorstellungen begeisterten. Von Anke Backhaus

Kleine Jongleure, ein kleiner Clown, der Äpfel einfach so verschwinden lässt, mutige Cowboys mit galoppierenden Pferden oder auch coole Jungs mit Feuer - wenn mittendrin zu hören ist "Gut gebrüllt, Löwe", dann ist wohl irgendwo der Zirkus los. Die kleinen Schüler der Kückhovener Grundschule haben für eine Menge Spaß gesorgt. Eine Woche lang haben die Kinder mit den Artisten des Mitmachzirkus Inakso aus Borken ein tolles Programm auf die Beine gestellt und damit das Publikum begeistert.

Doch zunächst war die Schulleiterin Ortrud Hoens höchstselbst mitten in der Manege. "Ein Zirkus ist nur dann erfolgreich, wenn jeder das macht, was er gut kann", sagte sie. "Dazu gehört auch Mut, Geschicklichkeit und Selbstvertrauen. Ich lobe die Artisten, die die ganz besonderen Talente der Kinder herausgekitzelt haben." Danach lud sie das Publikum zum "Zirkus der Träume" ein.

In den Tagen vor der Premiere hatten die Kinder täglich mehrere Stunden für das Programm geprobt. Dabei scheuten sich die Kinder auch nicht, gefährliche Nummern zu präsentieren. Sie liefen über Glasscherben und arbeiteten auch mit Feuer. Waghalsiges am Trapez durfte ebenfalls nicht fehlen. Kein Wunder, dass die Kinder viel Applaus vom Publikum bekamen, denn das hatten sich die Nachwuchsartisten voll verdient. Lampenfieber? Die Kinder agierten in der Manege so, als hätten sie noch nie etwas anderes in ihrem Leben gemacht. Kleine Profis also, und ihnen war der Spaß deutlich anzumerken. Die Zirkusleute bereicherten abschließend das Programm noch mit ihren eigenen tollen Darbietungen.

Aber da waren schließlich auch die Eltern der Grundschüler, die zum Gelingen des großen Projektes beigetragen haben. So halfen sie mit, die Kinder für die Zirkusshows fertigzumachen, zudem packten sie beim Auf- und Abbau des Zirkuszeltes mit an.

Der Borkener Mitmachzirkus Inakso ist spezialisiert auf die Arbeit mit Kindern. "Es geht nicht darum, falschen Ehrgeiz zu wecken oder die Leistungen einzelner Schüler in den Vordergrund zu stellen - statt dessen hat jedes Kind seine eigene Rolle", betonen die Zirkusleute. Vor allem, dass die Kinder in dieser Projektarbeit ein gutes Gemeinschaftsgefühl erleben, dies sei ganz wesentlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Kleine Artisten in der Zirkusmanege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.