| 00.00 Uhr

Serie Unternehmer Der Region
Koch aus Leidenschaft

Serie Unternehmer Der Region: Koch aus Leidenschaft
Daniel Fuchs freut sich aufs Lentholter Wintergrillen am Sonntag. Heute Abend wird er natürlich vor dem Fernseher sitzen, wenn sein "Lehrer", TV-Juror Frank Rosin, im Finale der Sendung "The Taste" zu sehen ist. FOTO: Renate Resch
Erkelenz. Der 29-jährige Daniel Fuchs leitet nun im fünften Jahr den Partyservice Fuchs. Unlängst absolvierte er die Kochschule von TV-Juror Frank Rosin ("The Taste"). Das Lentholter Wintergrillen am Sonntag ist für ihn bereits Tradition geworden. Von Renate Resch

Erkelenz Sein eigentlicher Berufswunsch war Bäcker. Doch als es damals mit der Praktikumsstelle nicht wie gewünscht klappte, schnupperte Daniel Fuchs in den Beruf des Metzgers hinein. Die Arbeit in der Metzgerei mit Partyservice fesselte ihn. Und so entschloss er sich, dort eine Ausbildung zu starten. Für Events, zum Grillen bei Kunden und mit dem Partyservice war er viel unterwegs. "Dort konnte ich viele Erfahrungen sammeln beim Planen und Gestalten von Grill-Events." Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung wechselte er die Arbeitsstelle in eine Metzgerei mit Partyservice nach Erkelenz, wo er nochmals Erfahrungen mit Kalkulation und Planung von Verköstigungen sammeln konnte.

Nach einem kurzen Exkurs in die Versicherungsbranche kehrte er zu seinem Beruf zurück. "Ich bin nicht der Typ, der vor dem Computer sitzen kann". Auf eine dreizeilige Anzeige "Suche Koch zur Übernahme eines Partyservices" antwortete er und stieg als selbstständiger Koch in die Branche ein. "Kochen war schon immer meine Leidenschaft - ich hatte es immer als Hobby gemacht". Seit fünf Jahren hat er erfolgreich sein Hobby zum Beruf gemacht. Mit Seminaren und Weiterbildungskursen meisterte er seinen Weg. Zuletzt absolvierte er die Kochschule von Frank Rosin - der Sternekoch in Dorsten ist und als Juror der TV-Serie "The Taste" heute Abend im Finale noch einmal zu erleben sein wird - über zehn Wochen. Bei ihm lernte Daniel Fuchs knifflige Techniken, schmackhafte Gerichte und einfallsreiche Zusammenstellungen mit abgestimmten Kräutern. Jeden Tag wurde ein anderes Rezept gekocht. Die Woche wurde mit einer Prüfung beschlossen.

Am Ende der Zeit folgte die schriftliche Abschussprüfung mit der Vergabe des Zertifikates. "Frank Rosin, der Rose, wie alle ihn nennen, ist ein Pfundskerl", erzählt Daniel Fuchs, "die Techniken, die er zeigt, sind genial, und er kann es gut vermitteln." Es hat Fuchs nicht nur Spaß gemacht, das Gelernte nimmt er mit fürs Leben. Besonders beeindruckt war er von der Kombination der Gewürze und Kräuteraromen, die Geschmackserlebnisse zauberten und die er in seine Küche übernommen hat. "Seit ich die Kochschule gemacht habe, mache ich beispielsweise die Sauce Hollandais selbst. Es ist, als ob ich sie immer schon gemacht hätte."

Im Januar wird das Angebot an Speisen erneuert und auch Gerichte der Kochschule Frank Rosin werden dabei sein. Beispielsweise sein persönliches Highlight "Involtini di vitello" - gefüllte Kalbschnitzel. Aber auch Rindergeschnetzeltes mit Pfannengemüse und eben auch die Sauce Hollandaise. Doch nicht lediglich für Feste und Feiern kocht der Partyservice Fuchs, sondern auch für Schulen, Kindergärten und Einrichtungen im Umkreis. Angefangen hatte er vor viereinhalb Jahren mit dem Kochen für zwölf Kindergartenkindern. Innerhalb von vier Monaten dehnte er, durch Weiterempfehlung, die Verköstigung auf 600 Kinder aus.

Rückblickend weiß er, dass der Sprung von der frischen Übernahme auf einen solchen Umfang an Essenszubereitung zu groß war. Die Qualität litt und er musste wieder einen Teil der Verköstigungen abgeben. Jetzt ist ihm wichtig, nicht zu schnell zu wachsen, um weiter schmackhaft und qualitativ hochwertig kochen zu können. Momentan sind es etwa 500 Kinder, für die täglich gekocht wird und jeden Morgen frisch. Mit seinem Team aus sieben Leuten, die abwechselnd an sieben Tagen der Woche kochen, sind sie mittlerweile eingespielt und gut organisiert.

Angefangen hat alles mit dem Nikolausgrillen in Lentholt vor fünf Jahren. Zunächst war es ein Nachbarschaftsgrillen mit Musikverein für etwa 30 Leute. Mit den Menschen wuchsen auch das Angebot und das Programm. Für Sonntag wünscht sich Daniel Fuchs gutes Wetter für einen schönen Nachmittag und freut sich auf die Gäste.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Unternehmer Der Region: Koch aus Leidenschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.