| 00.00 Uhr

Erkelenz
Kommt eine Kita geflogen . . .

Erkelenz: Kommt eine Kita geflogen . . .
FOTO: Fauck/Stadt Erkelenz
Erkelenz. Erkelenz (spe) Acht Tonnen wiegt der Anbau für den Kindergarten am Schulring in Erkelenz, der gestern von einem Tieflader angeliefert und anschließend von einem Lastenkran an seinen Platz gehoben wurde. "Es hat auf den Millimeter gepasst. Es ist exakt so, wie wir uns das vorgestellt hatten", stellte Hochbauamtsleiter Martin Fauck fest, als das künftige Büro der Kindergartenleitung an seinem Platz am Gebäude der ehemaligen Pestalozzischule stand. Vor zwei Jahren waren erste Räume der bisherigen Förderschule für Kindergartenkinder umgebaut worden. Zunächst wurden sie für eine ausgelagerte Gruppe der Kita Adolf-Kolping-Hof und von der Vorläufergruppe des jetzt bezogenen Katholischen Kindergartens in Borschemich (neu) genutzt worden.

Ab diesem Kindergartenjahr, das im August begonnen hat, ist der zweigruppige Kindergarten am Schulring in Kooperation mit der Kita Bauxhof eigenständig. Leiterin Marion Zimmermanns und die Kinder beobachteten gestern von den Fenstern aus, wie der Anbau auf das Fundament gesetzt wurde, und sie freuen sich, wenn der 6 mal 5 Meter große Raum ab nächste Woche zu nutzen ist.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Kommt eine Kita geflogen . . .


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.