| 00.00 Uhr

Erkelenz
Kreissparkasse Heinsberg ergänzt Vorstand um zwei Stellvertreter

Erkelenz: Kreissparkasse Heinsberg ergänzt Vorstand um zwei Stellvertreter
Marie-Theres Jakobs-Bolten und Arnd Schürmann. FOTO: Kreissparkasse Heinsberg
Erkelenz. Die Kreissparkasse wird künftig von den zwei bisherigen Vorständen und Marie-Theres Jakobs-Bolten und Arnd Schürmann als Stellvertreter geführt.

Bisher ist die Kreissparkasse Heinsberg von drei Vorständen geleitet worden. Nach dem plötzlichen und unerwarteten Tod von Hans-Josef Mertens vor eineinhalb Monaten hat der Sparkassenzweckverband nun die Sparkassensatzung geändert und die Arbeit des Vorstandes neu strukturiert. Damit konnte der Verwaltungsrat in Marie-Theres Jakobs-Bolten und Arnd Schürmann zwei stellvertretende Vorstände ernennen, die künftig in Kooperation mit den zwei Vorständen Thomas Pennartz und Dr. Richard Nouvertné die Kreissparkasse Heinsberg führen.

"Es ist Herrn Dr. Nouvertné und mir nicht leicht gefallen, nach dem schmerzlichen Verlust unseres geschätzten Kollegen Hans-Josef Mertens zur Tagesordnung zurückzukehren. In Verantwortung für die gesamte Kreissparkasse und ihre Kunden war es uns jedoch wichtig, dem Verwaltungsrat und dem Sparkassenzweckverband zeitnah Perspektiven für eine kontinuierliche Fortsetzung der Arbeit im Vorstand aufzuzeigen", erklärt der Vorstandsvorsitzende Thomas Pennartz in einer Pressemitteilung zur Umstrukturierung. Der vom Kreis Heinsberg und von der Stadt Erkelenz getragene Zweckverband traf folgende Änderung der Sparkassensatzung: "Der Vorstand besteht aus bis zu drei Mitgliedern. Der Verwaltungsrat kann zwei stellvertretende Mitglieder des Vorstandes bestellen."

FOTO: Kreissparkasse Heinsberg

Jakobs-Bolten und Schürmann sind seit langem für die Kreissparkasse Heinsberg tätig und haben die Vorstandsmitglieder bereits bei Abwesenheit vertreten. Somit sind sie mit den Aufgaben, die als stellvertretende Vorstandsmitglieder nun täglich auf sie zukommen, sehr vertraut. Mit den neuen Ämtern sind außerdem umfangreiche Repräsentationsaufgaben und die Verantwortung für jeweils mehrere Bereiche der Kreissparkasse verbunden. Pennartz erklärt: "Die Ernennung von Frau Jakobs-Bolten und Herrn Schürmann zu stellvertretenden Vorstandsmitgliedern unterstreicht deren hervorragende Leistungen für die Kreissparkasse Heinsberg." Die Entscheidungen und Vorschläge des Verwaltungsrates wurden in der Zweckverbandsversammlung erörtert und einstimmig entschieden, teilt die Kreissparkasse mit.

Jakobs-Bolten durchlief die Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Kreissparkasse Heinsberg. Anschließend absolvierte sie ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Universität Köln. 1991 wurde sie zur Leiterin der Aus- und Fortbildung ernannt. Seit 2004 leitete sie den Personalbereich, der 2010 als Hauptabteilung Vorstandssekretariat und Personal vergrößert wurde. Sie ist 55 Jahre alt und wohnt in Geilenkirchen. Auch der 45-jährige, in Tüddern lebende Schürmann ist ein Eigengewächs der Kreissparkasse. Sein theoretisches Rüstzeug vervollständigte er nach der Ausbildung unter anderem beim Lehrinstitut der Deutschen Sparkassenakademie in Bonn, wo er den Abschluss als diplomierter Sparkassenbetriebswirt erreichte. 2001 wurde er stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Unternehmensplanung und -steuerung, deren Leitung er später übernahm.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Kreissparkasse Heinsberg ergänzt Vorstand um zwei Stellvertreter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.