| 00.00 Uhr

Erkelenz
Kückhoven "weihnachtet" zum dritten Mal

Erkelenz: Kückhoven "weihnachtet" zum dritten Mal
Kinder der Kita St. Servatius schmückten beim Kückhovener Weihnachtsmarkt den Tannenbaum mit gebastelten Anhängern. FOTO: Jürgen Laaser
Erkelenz. Was gibt es zur Adventszeit schöneres, als mit Freunden über Weihnachtsmärkte zu spazieren, den Duft von frischen Tannenzweigen, leckeren Gewürzen und Glühwein zu genießen und die Waren in den schön beleuchteten Ständen zu bewundern? Wer all das genießen möchte, musste am Wochenende nicht einmal weit fahren - zum inzwischen dritten Mal fand unter dem Motto "Kückhoven weihnachtet" der kleine, aber feine Weihnachtsmarkt im Schatten der Kückhovener Kirche statt. Von Katrin Schelter

Die Veranstalter Christian Nopper und Rolf Hassel konnten in diesem Jahr acht Aussteller gewinnen, darunter Heike Hensel-Boenki, die an ihrem Stand mit dem Namen "Ma'riechen" Seifen und Badeöle anbot. Ihre Seifen stellt sie seit mehreren Jahren aus Fruchtauszügen und Ölen in der heimischen Küche her. Auch andernorts konnten Groß und Klein auf dem Markt etwas für sich finden: Kleidung für Babys und Kuscheltiere, hübsche Dekoartikel und Decken, Schmuck und Marmeladen. Alle angebotenen Produkte wurden handgefertigt - Nopper und Hassel liegt es am Herzen, ihren Besuchern Qualität und etwas Besonderes bieten zu können. Zudem war der Kindergarten St. Servatius Kückhoven mit einem Stand zugegen: Melanie Lingersdorf als Vertreterin des Kindergartens verkaufte mit einem kleinen Team selbst gebastelte Wärmekissen, Teelichter und einige Weihnachtsartikel, die in gemeinsamer Arbeit im Kindergarten entstanden waren. Der Erlös kommt den Kindern zugute. Natürlich wurden die Besucher auch bestens versorgt - am Imbissstand des ortsansässigen Metzgers Alois Quasten und am Getränkestand, an dem man sich mit Glühwein, Kaffee und Kakao bei einem Gespräch mit Freunden aufheizen konnte, um dem klammen Wetter zu trotzen.

Auch das Programm konnte sich sehen lassen: Eröffnet wurde der Markt am Freitagnachmittag, zu diesem Anlass sangen die Kinder des Kindergartens St. Servatius einstudierte Weihnachtslieder und schmückten den großen Weihnachtsbaum mit Anhängern, die sie mit ihren Eltern im Kindergarten gebastelt hatten. Während die Veranstalter sich für den Freitagabend DJ Timbo ins beheizte Festzelt holten und damit auch jüngeren Besuchern einen besonderen Reiz boten, versetzten die "Kings for a Day" die Gäste am Samstag in Feierstimmung. Am Samstag und Sonntag freuten sich die Kleinen wieder ganz besonders über den Besuch des Weihnachtsmannes und die Weihnachtsrallye von Annette Sielschott, die sie einmal quer durchs Dorf führte und bei der die schnellsten und klügsten Entdecker belohnt wurden. Außerdem war die Kirche zum ersten Mal fast durchgängig für die Besucher des Weihnachtsmarkts geöffnet, die dort die Krippe bestaunen konnten. Am Sonntag sorgten schließlich Kaffee und Kuchen im Festzelt für einen gemütlichen Ausklang. Nun dauert es wieder ein Jahr, bis der Weihnachtszauber erneut in Kückhoven Einzug hält.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Kückhoven "weihnachtet" zum dritten Mal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.