| 00.00 Uhr

Erkelenz
Kunsthandwerk beim Martinsmarkt

Erkelenz: Kunsthandwerk beim Martinsmarkt
Beim Matzerather Martinsmarkt ist viel Kunsthandwerk im Angebot. FOTO: JL (ARCHIV)
Erkelenz. Matzerath in Aktion: Kleines Dorf präsentiert sich mit großem Herz.

Was damals klein begann, ist zu einer Veranstaltung von stattlicher Größe geworden: Am Sonntag, 5. November, 11 bis 19 Uhr, lädt die Dorfgemeinschaft Matzerath zur 14. Auflage des Martinsmarktes zugunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst, Region Aachen, ein. Wie gewohnt findet das Marktgeschehen rund um die traditionsreiche St. Josef-Kapelle statt. Der Martinsmarkt erfreut sich großer Beliebtheit, daher erwarten die Organisatoren wieder viele Besucher, die aus der nahen und sogar ferneren Umgebung das kleine Dorf besuchen. Bürgermeister Peter Jansen und Landrat Stephan Pusch teilen sich die Schirmherrschaft und unterstützen so den Hintergrund des Martinsmarktes, denn der Erlös geht nach wie vor an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst, Region Aachen. Aus den bisherigen Märkten kam eine Spendensumme von über 90.000 Euro für den Hospizverein zusammen.

Kunsthandwerk bestimmt den Schwerpunkt des Marktgeschehens. Bekannte Aussteller bringen ihre Arbeiten ebenso mit nach Matzerath wie neue Kunsthandwerker, die unter anderem aus Mönchengladbach, Leverkusen und Würselen anreisen werden und für Vielfalt sorgen - zum Beispiel Schmuck, Holz-, Ton- und Stahlarbeiten für die Innen- und Außendekoration und Dinge, die Weihnachten nicht fehlen dürfen. Insgesamt gibt es etwa 60 Stände, darunter auch solche, die Kaffee und Kuchen, Reibekuchen, Gulaschsuppe, Kartoffelspiralen und Getränke anbieten. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Unterstützung der Ortsvereine - dazu zählen die Feuerwehr-Löschgruppe, die St. Josef-Schützenbruderschaft und der Kapellenverein. Rund 50 ehrenamtliche Helfer arbeiten mit. Ein abwechslungsreiches Programm findet auf der NEW-Bühne statt: Nach der offiziellen Eröffnung um 11 Uhr spielen gegen 11.30 Uhr die St. Rochus-Musikanten, um 14 Uhr die Gruppe Morgenthau, um 15 Uhr die Big Band des Erkelenzer Cusanus-Gymnasiums, um 17 Uhr treten die Mennekrather auf. Gegen 16 Uhr besucht der St. Martin die Kinder und verteilt Weckmännchen.

Zur Abrundung bietet eine Tombola tolle Preise, zum Beispiel einen Fernseher, ein Fahrrad, viele Essensgutscheine und weitere tolle Preise. Viele regionale Geschäftsleute haben attraktive Preise zur Verfügung gestellt. Lose werden während des Martinsmarktes zu kaufen sein.

(back)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Kunsthandwerk beim Martinsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.