| 00.00 Uhr

Erkelenz
Kunstlabor.de auf Hohenbusch live erleben

Erkelenz: Kunstlabor.de auf Hohenbusch live erleben
33 Einzelkünstler und Gruppen werden am 9. und 10. Juli ihre Werke präsentieren, wie 2015 wieder auf Haus Hohenbusch, um auch Menschen mit Handicap den Besuch zu ermöglichen. FOTO: Resch- Rüffer (Archiv)
Erkelenz. Für den 9. und 10. Juli lädt das Internetportal für Künstler aus dem Kreis Heinsberg zum Besuch ein. Von Daniela Giess

Vierzig hölzerne Kästen warten zurzeit darauf, individuell gefüllt zu werden. "Das kann theoretisch sogar eine alte Socke sein", sagt Georg Blank, einer der Organisatoren der elften Auflage der Veranstaltung Kunstlabor.de/live, zu der im Juli auf Haus Hohenbusch eingeladen wird. "Innenwelten" wird der Name sein, den die ungewöhnliche Gemeinschaftsarbeit trägt, die an zwei Tagen als Gesamtobjekt installiert wird. Bei der Gestaltung seien die Teilnehmer völlig frei.

Zum zweiten Mal lädt das Internetportal für Künstler aus dem Kreis Heinsberg auf das Gelände des ehemaligen Kreuzherrenklosters Haus Hohenbusch ein. Insgesamt 33 Einzelkünstler und Gruppen werden am 9. und 10. Juli ihre Werke präsentieren: Bilder, Fotografien, Skulpturen aus Keramik, Eisen und anderen Materialien. Lesungen sowie musikalische Darbietungen runden das Programm ab.

Die Organisatoren haben sich erneut gegen die Burg Erkelenz als Veranstaltungsort entschieden, um auch Besuchern mit Handicap einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Dies sei auf Hohenbusch der Fall, sagt Blank. Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 9. Juli, um 14 Uhr statt. Oliver Wessel aus Heinsberg-Lieck sorgt für den musikalischen Rahmen. Das Duo EigenARTs (Beate Theißen am Klavier, Dr. Waltraut Barnowski-Geiser, Text, Musik und Gesang) verstärkt sich ab 18 Uhr mit Akkordeonspieler Hejoe Schenkelberg aus Aachen. Auftreten werden auch die Sopranistin Melissa McCauley-Irie sowie der Holzweiler Gospelchor "Gospel Voices", der von Klaus Hurtz geleitet wird. Die Rockformation "Mother's Cake" steht ab 21 Uhr auf der Bühne.

Sphärische Klänge von Gana Devata und Oliver Wessel im Wechsel mit Lesungen der Autorinnen Gisela Stotzka, Marlen Krings, Brigitte Böckels und Dr. Waltraut Barnowski-Geiser stehen am Sonntag, 10. Juli, ab 11 Uhr auf dem Programm. Die Djembe-Freunde laden ab 14 Uhr zum Konzert ein.

Eine Gruppe aus dem Betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderung zeichnet für das Catering verantwortlich. Mit Unterstützung ihrer Assistenten und Eltern versorgt die Gruppe Teilnehmer und Besucher mit frischen Waffeln, Kuchen, Grillspezialitäten und Getränken.

Einen "Synergieeffekt", erklärt Organisator Georg Blank, verspricht man sich vom Sommer-Kunsttreff, der zeitgleich auf Haus Hohenbusch stattfindet. Den Kunstlabor-Teilnehmern stehen das Atelierhaus und das Laienbrüderhaus für ihre Ausstellungen zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Kunstlabor.de auf Hohenbusch live erleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.