| 19.38 Uhr

Erkelenz
Lagerhalle brannte in voller Ausdehnung

Erkelenz: Lagerhalle brannte in voller Ausdehnung
Eine dichte Rauchwolke zog gestern am frühen Nachmittag über Erkelenz. An der Bernhard-Hahn-Straße stand eine Lagerhalle in Vollbrand. FOTO: Andreas Speen
Erkelenz. Eine Lagerhalle in Erkelenz stand am Dienstagnachmittag in Flammen. Die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen, inzwischen ist das Feuer gelöscht. Die Halle und eine Werkstatt eines Unternehmens an der Bernhard-Hahn-Straße wurden schwer beschädigt. Von Anke Backhaus

In voller Ausdehnung brannte am Dienstag eine Lagerhalle mit Werkstatt eines Tiefbauunternehmens an der Bernhard-Hahn-Straße. Der Alarm ging gegen 13.23 Uhr bei der Leitstelle ein. Schon von weither war eine meterhohe Rauchwolke zu sehen. Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Szenario erkundet hatten, erfolgte ein massiver Löschangriff von zwei Seiten sowie von der Drehleiter aus. "So konnte schließlich der Gebäudeteil des Unternehmens, der nicht von dem Feuer betroffen war, gehalten werden" erklärte Einsatzleiter Helmut van der Beek, Stadtbrandinspektor und Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Erkelenz.

Hinzualarmiert wurde im Verlauf der Löscharbeiten der Messzug des Kreises Heinsberg, der in der Umgebung der Einsatzstelle weiträumig Messungen durchgeführt hatte - schnellstmöglich geprüft werden sollte, ob durch den Brand bzw. wegen der dichten Rauchwolke eine Gefahr für die Bevölkerung entstand. "Die Messungen haben allerdings schnell zu der Erkenntnis geführt, dass alle Werte im Normalbereich lagen und es somit keine Gefahr gab", sagte Helmut van der Beek weiter.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen verhindern. FOTO: Andreas Speen

Den Restbrand bekämpften die Feuerwehrleute, indem sie die Halle einschäumten. Später fand noch eine Brandwache statt. Zur Brandursache konnte der Einsatzleiter indes keine Angaben machen, auch die Polizei nannte keine konkrete Ursache. Die Polizei bestätigte auf Anfrage unserer Redaktion, dass die Ermittlungen aufgenommen seien. Im Einsatz waren 50 Feuerwehrleute des Löschzuges I (Löschgruppen Erkelenz-Mitte, Kuckum, Borschemich, Venrath und Granterath) und der Löschgruppen Hetzerath, Schwanenberg und Gerderhahn sowie der Verwaltungsstaffel.

Vor Ort waren zusätzlich Polizei, Rettungsdienst und stellvertretender Kreisbrandmeister Claus Vaehsen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkelenz: Lagerhalle brannte in voller Ausdehnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.